Die Ausgebufften

Die Ausgebufften (Originaltitel: Les Valseuses, wörtlich „Die Walzertänzerinnen“, Argot für „die Eier“ bzw. „die Hoden“) ist eine Filmkomödie mit Gérard Depardieu,  Patrick Dewaere und Miou-Miou  aus dem Jahr 1974.

Die beiden Kumpel Jean-Claude und Pierrot leben in den Tag hinein. Sie lehnen die bürgerliche Gesellschaft ab, schlagen sich mit Diebstählen durchs Leben und fahren mit geklauten Fahrrädern oder Autos in der Gegend herum. Ihr Liebesleben kennt dabei keine Langeweile: Sie führen eine offene Beziehung mit der Friseuse Marie-Ange oder nuckeln im Zugabteil an der Brust einer jungen Mutter. Sie begegnen auch einer älteren Frau namens Jeanne, die gerade aus dem Gefängnis entlassen worden ist.

Nach einem „flotten Dreier“ erschießt sich Jeanne. Nun ändert sich das Leben der beiden Hallodris. Jean-Claude und Pierrot suchen nach dem Sohn der Toten. Kaum haben sie ihn gefunden, stellt sich dieser als Mörder heraus. Jean-Claude und Pierrot werden nun ihrerseits als Mörder gesucht und sind mit Marie-Ange auf der Flucht vor der Polizei.

 Besetzung

    Gérard Depardieu: Jean-Claude
    Patrick Dewaere: Pierrot
    Miou-Miou: Marie-Ange
    Jeanne Moreau: Jeanne Pirolle
    Brigitte Fossey: die junge Mutter
    Jacques Chailleux: Jacques Pirolle
    Marco Perrin: der Supermarktwächter
    Michel Peyrelon: der Chirurg
    Eva Damien: die Frau des Chirurgen
    Gérard Jugnot: der Urlauber
    Thierry Lhermitte: der Bursche
    Isabelle Huppert: Jacqueline
    Christian Alers: Jacquelines Vater
    Christiane Muller: Jacquelines Mutter
    Michel Pilorgé: Autoscooter-Mann

Bild:

Gérard Depardieu 80sCC BY-SA 3.0Bedingungen ansehen
Georges Biard - Eigenes Werk

Miou-Miou 1975 (cropped)CC BY-SA 3.0
Haraldbischoff - → Diese Datei ist ein Ausschnitt aus einem anderen Bild: File:Miou-Miou mit-Partner 5712.jpg.