Vier sind einer zuviel

Barbara Auer
Vier sind einer zuviel ist eine deutsche Filmkomödie von Torsten C. Fischer. Der 2007 hergestellte NDR-Fernsehfilm wurde am 9. Januar 2013 erstmals im Ersten ausgestrahlt.

Lisa entdeckt an ihrem Hochzeitstag, dass ihr Ehemann Felix sie unglücklich macht . Er hat den gleichen  Gedanken. So  zieht sie in ein schäbiges Hotel. Felix wird schnell zum Obdachlosen.

Derweil landet Lisa durch Zufall in einer Wohngemeinschaft mit zwei Männern, Chris und Edgar. Lisa beginnt mit beiden Männern eine Beziehung. Als sie sich gerade mit dieser 3er-Beziehung einrichten wollen, wird Felix abgerissen und in Handschellen von der Polizei bei ihnen abgeliefert. Jetzt stellt sich heraus: Vier sind einer zuviel.

    Barbara Auer: Lisa Schubert
    Matthias Brandt: Felix Schubert
    Jan-Gregor Kremp: Edgar
    Hannes Jaenicke: Chris

Bild:
Barbara Auer

 By Rainer Lück http://1RL.de (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons