Die Coopers - Schlimmer geht immer

Die Coopers - Schlimmer geht immer (Orginaltitel: "Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day"). Die Hauptrollen spielen Steve Carell, Jennifer Garner, and Ed Oxenbould. Die Verfilmung basiert auf  Judith Viorst's 1972 veröffentlichten Buch* . Deutscher Kinostart ist der 09.04.2015

Kelly und Ben Cooper haben fünf Kinder und Alexander Cooper hat Geburtstag. Ein denkwürdiger Tag. Es wird der schlimmste Tag des Lebens für alle Familienmitglieder. Unzählige kleinere und größere Katastrophen begleiten de Tag. Aber am Ende gibt es eine große Geburtstagsparty mit Überraschungen.



Hohe Gagdichte.
Sehr unterhaltsam.
Super Komödie







Darsteller und ihre Rollen:
Jennifer Garner


    Ed Oxenbould als Alexander Cooper
    Steve Carell als Ben Cooper, Alexander's father
    Jennifer Garner als Kelly Cooper, Alexander's mother
    Dylan Minnette als Anthony Cooper, Alexander's older brother
    Kerris Dorsey als Emily Cooper, Alexander's older sister
    Bella Thorne als Celia Rodriguez, Anthony's girlfriend
    Elise and Zoey Vargas als Trevor Cooper, Alexander's baby brother
    Sidney Fullmer als Becky Gibson, Alexander's girlfriend
    Megan Mullally als Nina
    Toni Trucks als Steph
    Donald Glover als Greg
    Joel Johnstone als Logan
    Jennifer Coolidge als Ms. Suggs
    Samantha Logan als Heather

    Dick Van Dyke als Dick Van Dyke    
    Thunder From Down Under
    Mekai Curtis als Paul, Alexander's Freund
    Lincoln Melcher als Phillip Parker


*Judith Viorst Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day. illustriert von Ray Cruz. Atheneum, New York City 1972, ISBN 0-689-70428-3.

Bild: 

"Steve Carell November 2014" by Montclair Film Festival - https://www.flickr.com/photos/montclairfilmfest/15228688013/. Licensed under CC BY 2.0 via Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Steve_Carell_November_2014.jpg#mediaviewer/File:Steve_Carell_November_2014.jpg

 By Karon Liu (originally posted to Flickr as Jennifer Garner) [CC BY-SA 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0)], via Wikimedia Commons