I love Vienna

I love Vienna ist ein österreichischer Film aus dem Jahr 1991, der mit den Mitteln und Formen der Gesellschaftskomödie das Aufeinanderprallen unterschiedlicher Kulturen und Wertvorstellungen thematisiert.

Ali Mohammed, ein Deutschlehrer aus dem Iran und gläubiger Muslim, kommt mit seiner jüngeren Schwester Marjam und seinem 15-jährigen Sohn mit dem Zug im winterlichen Wien an. Mit dieser Reise erfüllt er sich einen langgehegten Jugendtraum: endlich die Stadt zu sehen, die er aus den Sissi-Filmen mit Romy Schneider gut zu kennen glaubt.



    Fereydoun Farokhzad: Ali Mohammed
    Marjam Allahyari: Marjam, seine Schwester
    Kurosh Allahyari: sein 15-jähriger Sohn
    Michael Niavarani: sein Neffe
    Arthur Gawryluk: Karol Karnovski
    Dolores Schmidinger: Marianne Swoboda
    Hanno Pöschl: Rudolf Swoboda