R.E.D. – Älter. Härter. Besser

R.E.D. – Älter. Härter. Besser. (Originaltitel RED – Retired Extremely Dangerous) ist eine US-amerikanische Agenten-Komödie des Regisseurs Robert Schwentke aus dem Jahr 2010, die am 28. Oktober 2010 in den deutschen Kinos anlief. Die Grundidee der Handlung basiert auf dem dreiteiligen Comic RED, der 2003/2004 bei Homage Comics (WildStorm/DC Comics) veröffentlicht wurde und von Warren Ellis und Cully Hamner stammt.

Eine Fortsetzung kam in den Vereinigten Staaten im Juli 2013 in die Kinos, in Deutschland am 12. September 2013 mit dem Titel R.E.D. 2 – Noch Älter. Härter. Besser.


Frank Moses ist ein pensionierter CIA-Top-Agent. Da er sich einsam fühlt, ruft er allmonatlich bei seiner Pensionsstelle an, vorgeblich um sich zu beschweren, dass der Scheck nicht eingetroffen sei, tatsächlich aber, um mit der Sachbearbeiterin Sarah zu plaudern. Bei einem dieser Gespräche kündigt Moses an, nach Kansas City zu fahren, wo Sarah arbeitet. Sarah bietet ihm an, sich zu melden, wenn er dort sei.

Nachts wird Moses in seinem Haus von einem Killerkommando überfallen. Es gelingt ihm, alle Angreifer kampfunfähig zu machen und sein völlig zerstörtes Haus mit dem Notwendigsten zu verlassen. In Sarahs Heimatstadt eingetroffen, dringt er in ihre Wohnung ein und wartet auf sie. Er sieht Sarah wegen ihrer zahlreichen Telefonate ebenfalls in Gefahr und entführt sie schließlich, da sie ihm nicht glaubt, in ein Motel.



    Bruce Willis: Frank Moses
    Morgan Freeman: Joe Matheson
    John Malkovich: Marvin Boggs
    Helen Mirren: Victoria Winslow
    Mary-Louise Parker: Sarah Ross
    Brian Cox: Ivan Simonov
    Karl Urban: William Cooper
    Richard Dreyfuss: Alexander Dunning
    Rebecca Pidgeon: Cynthia Wilkes
    Julian McMahon: Robert Stanton
    Ernest Borgnine: Henry
    James Remar: Gabriel Singer