5 Zimmer Küche Sarg

5 Zimmer Küche Sarg (Originaltitel: What We Do in the Shadows) ist eine neuseeländische Horrorkomödie, geschrieben von Jemaine Clement und Taika Waititi, die sowohl die Regie, als auch selbst Rollen im Film übernahmen. Die Premiere erfolgte am 19. Januar 2014 auf dem Sundance Film Festival in den USA. In Deutschland wurde der Film erstmals am 12. Februar 2014 auf den Internationalen Filmfestspielen Berlin gezeigt


Angelehnt an ein Drehbuch, sind weite Teile des Filmes improvisiert.

 Der Film folgt einem Kamerateam, das das Leben in einer Vampir-Wohngemeinschaft filmt und die Bewohner in deren Alltag begleitet. Von den Vampiren wurde ihnen für die Dauer der Dreharbeiten körperliche Unversehrtheit garantiert. Den gesamten Film sieht der Zuschauer aus dem Betrachtungswinkel dieser Kameramänner, was dem Film die Optik und Atmosphäre einer mit Handkamera gedrehten Dokumentation verleiht. In dieser Wohngemeinschaft, die in einem alten Haus in der Vorstadt von Wellington in Neuseeland liegt, wohnen vier Vampire: Der 379 Jahre alte Viago, ein affektierter Dandy und eine Frohnatur, der seine Mitbewohner mit seiner pedantischen Art mitunter nervt. Vladislav, ein Adeliger aus dem Mittelalter, mit großem Ego und altertümlichen Manieren. Des Weiteren Deacon, mit nicht mal 200 Jahren der Jüngste, als wild und rebellisch geltend.
 
In dieser Gemeinschaft treten gelegentliche Konflikte auf, wie Streit über Jahre nicht abgewaschenes, blutverschmiertes Geschirr, sowie Probleme, die das Dasein als Vampir mit sich bringen, etwa beim Einkleiden bei fehlendem Spiegelbild. Obwohl Viago, Vladislav und Deacon jeweils mehrere Jahrhunderte alt sind, wirken sie wie etwa Mitte dreißig. Dem Trio fällt es nicht leicht, sich an das Leben des 21. Jahrhunderts anzupassen. Deacon hat eine menschliche „Dienerin“ namens Jackie, die allerlei Besorgungen für die Wohngemeinschaft macht und der im Gegenzug das ewige Leben durch einen Biss und die daraus folgende Vampirwerdung in Aussicht gestellt wird. Jackie versorgt das Trio beispielsweise mit Nachschub an Opfern, vorzugsweise in Form von Jungfrauen.
Jackie führt den Vampiren ihren Ex-Freund Nick zu, welcher von Petyr ausgesaugt und dabei versehentlich in einen Vampir verwandelt wird. Mehrere Monate später ist Nick vollends mutiert und zieht in die WG. Er stellt den anderen seinen Freund Stu vor, einen Computer-Nerd, der bei verschiedenen Problemen hilft, den Vampiren moderne Technik näher bringt und deswegen in gegenseitigem Einverständnis nicht gebissen wird.

 Als Nick während einer Partynacht mit seinen Fähigkeiten als Vampir prahlt, erweckt er die Aufmerksamkeit eines Vampirjägers, der daraufhin tagsüber in das Quartier der Vampire einbricht, Petyr dem Sonnenlicht aussetzt und ihn dadurch tötet. Viago, Vladislav und Deacon sind erschüttert .

Bild:
„Taika Waititi at Sundance 2015“ von https://www.flickr.com/photos/punktoad/ - https://www.flickr.com/photos/punktoad/16229090790/in/album-72157650175405848/. Lizenziert unter CC BY 2.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Taika_Waititi_at_Sundance_2015.jpg#/media/File:Taika_Waititi_at_Sundance_2015.jpg