Super-Hypochonder

Dany Boon und Kad Merad
bei der Vorpremiere von
Super-Hypochonder
in Lyon 2014

Dany Boon während
der Dreharbeiten zu
Willkommen bei den Sch’tis
im Juni 2007

Dany Boon, eigentlich
Daniel Hamidou (* 26. Juni 1966
in Armentières, Département
Nord, Frankreich) ist ein französischer
Komiker, Schauspieler und Regisseur.
2008: Willkommen bei den Sch’tis 
2008: Auf der anderen Seite des Bettes 
2009: Affären à la carte
2010: Nichts zu verzollen
2013: Der Nächste, bitte!
2013: Eyjafjallajökull
2014: Super-Hypochonder
Super-Hypochonder ist eine belgisch-französische Komödie unter der Regie von Dany Boon, der im Jahr 2014 Premiere feierte. Im deutschsprachigen Raum kam er am 10. April 2014 in die Kinos.
In diesem Film arbeiteten die beiden Hauptdarsteller Kad Merad und Dany Boon, sechs Jahre nach ihrem Erfolg mit Willkommen bei den Sch’tis, wieder gemeinsam in einem Filmprojekt zusammen.

Romain Faubert leidet unter Hypochondrie, einer psychischen Erkrankung, bei der der Betroffene Ängste leidet, schwerwiegende Krankheiten zu haben.


Sein Job als Fotograf für eine medizinische Onlineenzyklopädie trägt sehr stark zu diesem Zustand bei, wie auch die unübersehbare Menge an Informationen aus dem Internet. Dieser ungehinderte Zugang führt auch dazu, dass sich Romain Faubert mit falschen Informationen versorgt und in Folge Selbstdiagnosen vornimmt. Diese Selbstdiagnosen führen den eingebildeten Kranken des öfteren in die Praxis von Dr. Dimitri Zvenka.



Da dieser bei der ersten Behandlung sehr freundlich zu ihm war und auf alle seine Probleme eingegangen sein dürfte, was er später bereut, kommt Romain Faubert immer wieder zu ihm. Der Arzt erkennt in der Neurotik und Phobie seines Patienten die Einsamkeit und beschließt daraufhin Romain Faubert zu verkuppeln. Dies funktioniert jedoch nicht nach Wunsch und der Arzt versucht es mit einer Schocktherapie. Bei der angedachten Aktion wird Romain jedoch mit einem Aufrührer einer Rebellion verwechselt. Und genau die Schwester des Arztes, welche den Revolutionsführer zu verehren scheint, da sie dieselben ausländischen Wurzeln wie er hat, fühlt sich zu diesem Image hingezogen, was Dimitri jedoch überhaupt nicht gefällt


Besetzung
    Dany Boon: Romain Faubert
    Kad Merad: Dr. Dimitri Zvenka



Alice Pol
   Alice Pol: Anna Zvenka
    Jean-Yves Berteloot: Anton Miroslav
    Judith El Zein:Norah Zvenka
    Marthe Villalonga: Mutter von Dimitri
    Valérie Bonneton: Isabelle
    Bruno Lochet: Polizist, zuständig für Zuwanderungsangelegenheiten
    Jérôme Commandeur: Guillaume Lempreur
    Jonathan Cohen: Marc
    Vanessa Guide: Manon
    Marion Barby: Nina Zvenka




„Supercondriaque Avant première du film“ von Philippe Dulac - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Supercondriaque_Avant_premi%C3%A8re_du_film.jpg#/media/File:Supercondriaque_Avant_premi%C3%A8re_du_film.jpg

 „Alice Pol“ von Georges Biard. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Alice_Pol.jpg#/media/File:Alice_Pol.jpg

guentinator.de

sitcomserien.de