Filmkomödientipps:


JavaScript von kostenlose-javascripts.de

Looney Tunes: Back in Action

Looney Tunes: Back in Action ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 2003. Der auf der Trickfilmserie Looney Tunes beruhende Film verbindet Zeichentrickfiguren mit den Aufnahmen der realen Welt. 
 Der für das Filmstudio Warner Bros. tätige Daffy Duck fühlt sich in seinen Rollen gegenüber Bugs Bunny benachteiligt. Er fordert von der Managerin Kate Houghton bessere Vertragsbedingungen, worauf sie ihn entlässt. Währenddessen bewirbt sich der Wachmann DJ Drake als Stuntman, wird aber nicht angenommen. Er soll anschließend auf Daffy Duck auf dessen Weg nach draußen aufpassen, dieser richtet jedoch auf dem Studiogelände einige Zerstörungen an. DJ wird deswegen ebenfalls entlassen.
Daffy Duck geht mit zu DJ nach Hause, weil er nirgendwo sonst unterkommen kann. Sie sprechen über DJs Vater Damian Drake, der, in einer Rolle als Topspion, ein bekannter Schauspieler ist. Daffy Duck hält ihn hingegen für einen echten Spion, was, wie sich alsbald herausstellt, auch zutrifft. Damian wurde von Mr. Chairman, dem Vorstand der Firma ACME, entführt. Dessen Ziel ist es, mit Hilfe eines Diamanten mit dem Namen Der blaue Affe die Weltherrschaft an sich zu reißen. Damian weiß, wo der Diamant zu finden ist. Es gelingt ihm, mit seinem Sohn Kontakt aufzunehmen und um Hilfe zu bitten.
Deutscher TitelLooney Tunes: Back in Action
OriginaltitelLooney Tunes: Back in Action
ProduktionslandVereinigte Staaten, Deutschland
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2003
Länge91 Minuten
AltersfreigabeFSK 6
RegieJoe Dante
DrehbuchLarry Doyle
ProduktionBernie Goldmann
Joel Simon
Paula Weinstein
MusikJerry Goldsmith
KameraDean Cundey
SchnittRick Finney
Marshall Harvey
Besetzung
Brendan Fraser: DJ Drake
Jenna Elfman: Kate Houghton
Steve Martin: Mr. Chairman
Timothy Dalton: Damien Drake
Heather Locklear: Dusty Tails
Joan Cusack: Mutter
Bill Goldberg: Mr. Smith
Matthew Lillard: Er selbst
Don und Dan Stanton als Mr. Warner und sein Bruder
Jeff Gordon als er selbst (cameo)
Kevin McCarthy als Dr Miles Bennell (cameo)
Michael Jordan als er selbst (cameo via Archivmaterial aus Space Jam)
Roger Corman als Studio Chef (cameo)
Peter Graves als Gastgeber des Zivil Verteidigungs Film (cameo)
Marc Lawrence als Acme VP
Ron Perlman als Acme VP
Robert Picardo als Acme VP
Als Ansprechpartnerin soll Dusty Tails in Las Vegas fungieren. DJ und Daffy machen sich also auf den Weg dorthin. Dusty entpuppt sich als Killerin und Spionin, die nach außen hin unter der Maske einer Sängerin arbeitet. Von ihr erhalten die beiden eine Spielkarte, eine Karo Dame, die eigentlich Damian hätte bekommen sollen.
Die Vizepräsidenten von ACME werden nicht über ihre eigentlichen Namen, sondern über ihre Funktionen beziehungsweise Eigenschaften benannt. Diese teils sarkastischen, teils absurden Bezeichnungen lauten:
Schlechte Ideen (Bad ideas): Mary Woronov
Spricht aus, was ohnehin offensichtlich ist (Stating the obvious): Marc Lawrence
Korinthenkacker (Nitpicking): Bill McKinney
Ungerechtfertigterweise befördert (Unfairly Promoted): George Murdock
Rhetorische Fragen (Rhetorical Questions): Robert Picardo
Lernt nie etwas (dazu) (Never learning): Ron Perlman
Kinderarbeit (Child labor): Vernon Wells
Klettert (auf der Karriereleiter) nach oben (Climbing to the top): Leo Rossi
Mittlerweile ist das Management von Warner Bros. zu der Feststellung gelangt, dass die Entlassung von Daffy Duck ein Fehler war und beschließt, diese rückgängig zu machen. Kate wird daher beauftragt, Daffy zurückzuholen. Mit Hilfe von Bugs findet sie heraus, dass er in Las Vegas ist, und so machen sich die beiden mit Damians Auto, einem mit diversen Extras ausgestatteten Sportwagen, auf den Weg dorthin. Gerade angekommen stoßen sie auf DJ und Daffy, die sich dem Bemühen von Yosemite Sam und zwei seiner Kumpane erwehren müssen, ebenfalls an die Karte zu gelangen. Allen vieren gelingt schließlich die Flucht aus der Stadt.
Damians Auto bringt sie zu Mutter, einer Wissenschaftlerin, die in einer mysteriösen Anlage namens Area 52 an Außerirdischen forscht. Dort erhalten sie weitere Informationen über Damians Auftrag und DJ entschließt sich, diesen anstelle seines Vaters zu Ende zu bringen. Sie erfahren auch, dass der Diamant in der Lage ist, Strahlen auszusenden, durch die Menschen in Affen und auch wieder zurückverwandelt werden. Außerdem erhalten sie einen Hinweis, dass die Spielkarte etwas mit dem Gemälde der Mona Lisa zu tun hat, welches im Louvre in Paris zu finden ist. Zwischenzeitlich hat Marvin der Marsmensch, der ebenfalls in der Forschungsstation gefangen gehalten wird, per Funk von Mr. Chairman den Auftrag erhalten, die Spielkarte an sich zu bringen. Er befreit sich und die anderen Außerirdischen, richtet damit auch ein veritables Chaos an, bleibt aber letztlich erfolglos, denn den Vieren gelingt die Flucht. In Paris angekommen entdecken sie, dass sich auf der Spielkarte eine durchsichtige Folie befindet. Durch diese betrachtet zeigt das Gemälde eine Karte von Afrika, auf der der Fundort des Diamanten zu erkennen ist. Kate macht mit ihrem Handy ein Foto dieser Ansicht. Dem von Mr. Chairman nach Paris entsandten Mr. Smith gelingt es, das Handy an sich zu bringen. Somit wissen nun beide Seiten, dass das nächste Ziel Afrika ist.
Dort angekommen gelingt es zunächst DJ, den Diamanten in die Hände zu bekommen, aber auch Mr. Chairman taucht dort auf. Schließlich werden alle fünf mit einer Spezialwaffe in die Firmenzentrale von ACME teleportiert. Mr. Chairman kann den Diamanten an sich bringen und er beauftragt Marvin, mit einem Raumschiff einen Satelliten anzusteuern und den Edelstein dort zu installieren, damit er weltweit seine Wirkung entfalten möge. Daffy und Bugs gelingt es ebenfalls, in den Besitz eines Raumschiffes zu gelangen, und so verfolgen sie Marvin. In dem finalen Kampf am Satelliten obsiegt letztlich Daffy, der in die Rolle des Weltraumhelden Duck Dodgers geschlüpft ist, über Marvin, der ins Weltall davontreibt.
Auf der Erde wurden zwischenzeitlich DJ und Kate von Mr. Chairman gefangen genommen und gefesselt. Damian liegt verschnürt auf Eisenbahngleisen, auf denen sich in rasender Geschwindigkeit ein Zug nähert. DJ und Kate können zunächst sich selbst befreien und nach einem Kampf mit einem überdimensionalen Hund gelingt es DJ in letzter Sekunde, seinen Vater vor dem sicheren Tode zu retten. Zurück in der Zentrale entdecken sie, dass der Diamant, vor seiner Zerstörung, vom Satelliten aus exakt einen Strahl aussenden konnte. Dieser traf Mr. Chairman, welcher nun ein Affe ist. Am Ende gesteht Bugs Daffy zu, dass ihm dieser nun ebenbürtig sei.
  • Regie führte Joe Dante, das Drehbuch schrieb Larry Doyle.





 

 

Joe Dante

Joe Dante (* 28. November 1946 in Morristown, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, der auch für das Fernsehen tätig ist.

 
Joe Dante
Weg mit der Ex
Looney Tunes: Back in Action
Matinée (Matinee – Die Horrorpremiere)
Gremlins 2 – Die Rückkehr der kleinen Monster
Meine teuflischen Nachbarn
Gremlins – Kleine Monster

 


 



 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Text- und Datenquelle: Wikipedia







Share:

Wichtige Regisseure die auch erfolgreiche Darsteller waren (oder sind)

   Woody Allen     +++   +++  Mel Brooks  +++   Jerry Lewis    +++  Rob Reiner  +++  Ben Stiller

Wichtige Regisseurinnen:

Filmkomödien nach Jahr:

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1943 (2) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (5) 1948 (4) 1949 (5) 1950 (6) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (4) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (9) 1959 (8) 1960 (9) 1961 (7) 1962 (5) 1963 (9) 1964 (12) 1965 (6) 1966 (9) 1967 (9) 1968 (10) 1969 (7) 1970 (10) 1971 (5) 1972 (11) 1973 (5) 1974 (6) 1975 (5) 1976 (7) 1977 (7) 1978 (7) 1979 (8) 1980 (6) 1981 (7) 1982 (12) 1983 (5) 1984 (17) 1985 (13) 1986 (17) 1987 (13) 1988 (12) 1989 (10) 1990 (14) 1991 (14) 1992 (6) 1993 (15) 1994 (12) 1995 (8) 1996 (13) 1997 (7) 1998 (13) 1999 (10) 2000 (13) 2001 (15) 2002 (8) 2003 (16) 2004 (12) 2005 (12) 2006 (13) 2007 (13) 2008 (9) 2009 (8) 2010 (11) 2011 (11) 2012 (7) 2013 (7) 2014 (13) 2015 (8) 2016 (6) 2017 (3) 2018 (9) 2019 (7) 2020 (9) 2021 (3) 2022 (1)

filmcomedy.de durchsuchen

Seiten

Wichtige Darsteller

Jerry Lewis (39) Woody Allen (39) Arthur Lake (28) Kenneth Williams (26) Charles Hawtrey (23) Sid James (21) Eddie Murphy (19) Larry Simms (19) Kenneth Connor (18) Bill Murray (17) Dan Aykroyd (17) Dean Martin (17) Peter Butterworth (16) Pierre Richard (16) Louis de Funès (15) Owen Wilson (15) Jim Dale (14) Steve Martin (14) Hector Elizondo (13) Jack Lemmon (13) Tom Hanks (11) Will Ferrell (11) Adam Sandler (10) Fred MacMurray (10) Leslie Nielsen (10) Mel Brooks (10) Michel Galabru (10) Ben Stiller (9) Cary Grant (9) Christian Clavier (9) Danny DeVito (9) John Candy (9) Paul Rudd (9) Steve Carell (9) Keenan Wynn (8) Peter Sellers (8) Robin Williams (8) Walter Matthau (8) Bill Pullman (7) Jason Bateman (7) Jason Schwartzman (7) Jean Reno (7) Alec Baldwin (6) Bruce Willis (6) Gary Cooper (6) Glenn Ford (6) Gérard Depardieu (6) Gérard Jugnot (6) Jean Rochefort (6) Jeff Daniels (6) Kevin Dunn (6) Mark Wahlberg (6) Robert Loggia (6) Sean Anders (6) Seth Rogen (6) Ashton Kutcher (5) Bernard Blier (5) Burt Reynolds (5) Chris Elliott (5) Christopher Walken (5) Dom DeLuise (5) James Stewart (5) Jeff Goldblum (5) Jim Carrey (5) Judge Reinhold (5) Rick Moranis (5) Robert De Niro (5) Seth Green (5) Simon Pegg (5) Spencer Tracy (5) Tony Curtis (5) Adrien Brody (4) Billy Crystal (4) Brendan Fraser (4) Brian Donlevy (4) David Niven (4) Dean Jones (4) Fredric March (4) Greg Kinnear (4) Hal Walker (4) Jack Conway (4) John Barrymore (4) John Cusack (4) Lloyd Bridges (4) Marlon Wayans (4) Michael Caine (4) Michel Aumont (4) Nick Frost (4) Robert Dalban (4) Robert Wagner (4) Tim Curry (4) Tony Randall (4) Alan Alda (3) Arnold Schwarzenegger (3) Bob Hope (3) Charlie Sheen (3) Chevy Chase (3) Chris Rock (3) Clark Gable (3) Ernie Hudson (3) Gene Hackman (3) Gene Wilder (3) George Clooney (3) Harold Ramis (3) Jack Nicholson (3) James Belushi (3) James Caan (3) James Garner (3) John Goodman (3) Josh Duhamel (3) Kevin Hart (3) Kevin Kline (3) Macaulay Culkin (3) Melvyn Douglas (3) Michael J. Fox (3) Mickey Rooney (3) Ray Milland (3) René Clair (3) Stanley Tucci (3) Steve Guttenberg (3) Ted Danson (3) Thierry Lhermitte (3) Vince Vaughn (3) William Holden (3) Woody Harrelson (3) Zach Galifianakis (3) Alan Ruck (2) Bill Paxton (2) Bradley Whitford (2) Christopher Plummer (2) David Rasche (2) Dennis Quaid (2) Donald Pleasence (2) Donald Sutherland (2) Dudley Moore (2) Dustin Hoffman (2) Hank Azaria (2) Jackie Chan (2) James Cagney (2) Joaquin Phoenix (2) John Lithgow (2) John Malkovich (2) Keanu Reeves (2) Keenen Ivory Wayans (2) Kevin James (2) Kevin Spacey (2) Matt Dillon (2) Michael Douglas (2) Michel Blanc (2) Peter O'Toole (2) Peter Ustinov (2) Richard Dreyfuss (2) Richard Gere (2) Sam Elliott (2) Samuel L. Jackson (2) Sylvester Stallone (2) Aaron Eckhart (1) Adam Driver (1) Adam Garcia (1) Al Pacino (1) Alan Rickman (1) Andy Samberg (1) Anthony Hopkins (1) Antonio Banderas (1) Bill Cosby (1) Bing Crosby (1) Bradley Cooper (1) Bronson Pinchot (1) Burt Lancaster (1) Charles Coburn (1) Chris Pine (1) Cuba Gooding Jr. (1) Danny Glover (1) Denzel Washington (1) Fisher Stevens (1) Hugh Grant (1) Jack Black (1) James Brolin (1) Jean-Paul Belmondo (1) Jerry Stiller (1) Jesse Eisenberg (1) John Cleese (1) Josh Brolin (1) Kevin Costner (1) Kurt Russell (1) Matt Damon (1) Mel Gibson (1) Ned Beatty (1) Pierce Brosnan (1) Richard Pryor (1) River Phoenix (1) Roberto Benigni (1) Rowan Atkinson (1) Sidney James (1) Stan Laurel (1) Stéphane Robelin (1) Topher Grace (1) Yves Montand (1)

Wichtige Darstellerinnen:

Penny Singleton Joan Sims Hattie Jacques Barbara Windsor Melissa McCarthy Shirley MacLaine Sigourney Weaver Anjelica Huston Joan Cusack Mia Farrow Drew Barrymore Julie Andrews Katharine Hepburn Claudette Colbert Madeline Kahn Marlene Dietrich Rita Hayworth Allison Janney Anna Faris Bette Midler Carrie Fisher Catherine Keener Christina Applegate Dianne Wiest Jennifer Aniston Judge Reinhold Kathleen Turner Kirstie Alley Kristen Wiig Marisa Tomei Maya Rudolph Meryl Streep Michelle Pfeiffer Molly Shannon Patsy Rowlands Tilda Swinton Whoopi Goldberg Anne Hathaway Annie Potts Carol Kane Debbie Reynolds Elke Sommer Goldie Hawn Jennifer Tilly Kim Basinger Leslie Mann Louise Lasser Marilyn Monroe Scarlett Johansson Alicia Silverstone Amanda Bynes Audrey Hepburn Bernadette Peters Charlize Theron Elizabeth Hurley Geneviève Grad Janet Leigh Jennifer Lopez Josiane Balasko Judy Davis Judy Holliday Julie Hagerty Kate Hudson Katherine Heigl Lily Tomlin Marie-Anne Chazel Meg Ryan Molly Ringwald Paula Prentiss Phoebe Cates Rita Wilson Rosalind Russell Shelley Long Veronica Lake Winona Ryder Amanda Peet Amy Schumer Barbara Stanwyck Bo Derek Brittany Murphy Carmen Electra Cate Blanchett Cher Christina Ricci Claudia Cardinale Connie Britton Daphne Zuniga Emma Stone Eva Mendes Gwyneth Paltrow Hilary Duff Ina Claire Jane Fonda Jean Stapleton Jenifer Lewis Jenna Elfman Jennifer Garner Jessica Biel Joan Crawford Julia Louis-Dreyfus Juliette Lewis Kristin Chenoweth Leighton Meester Linda Cardellini Madonna Marie-Christine Barrault Marilu Henner Mena Suvari Mila Kunis Natalie Wood Pamela Reed Priscilla Presley Rosie O'Donnell Sofia Vergara Teri Polo Thelma Ritter Tina Fey Uma Thurman Amy Poehler Andie MacDowell Anne Bancroft Cameron Diaz Carroll Baker Catherine Deneuve Catherine Zeta-Jones Cybill Shepherd Debra Messing Elisabeth Shue Elle Fanning Ellen DeGeneres Emma Roberts Emma Thompson Emmanuelle Béart Eva Gabor Evan Rachel Wood Gal Gadot Geena Davis Gina Gershon Greta Garbo Halle Berry Heather Graham Heather Locklear Helen Hunt Hilary Swank Jami Gertz Jane Seymour Jennifer Connelly Jenny McCarthy Jessica Alba Jessica Simpson Jodie Foster Julianne Moore Kate Mulgrew Kim Novak Lisa Kudrow Mira Sorvino Nastassja Kinski Natalie Portman Nicole Kidman Olivia Munn Ornella Muti Penélope Cruz Rachel Ward Rashida Jones Renée Zellweger Sally Field Sharon Stone Sophie Marceau Ursula Andress Vanessa Paradis Whitney Houston Zsa Zsa Gabor
filmcomedy.de by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels