Blondie Goes to College

Blondie Goes to College ist eine 1942 in Columbia entstandene Komödie unter der Regie von Frank R. Strayer. Der Film ist Teil der Blondie-Reihe mit Penny Singleton in der Titelrolle. Es ist der zehnte von achtundzwanzig Blondie-Filmen mit Penny Singleton und Arthur Lake in den Hauptrollen.
 
Dagwood Bumstead (Arthur Lake) ist gezwungen, ein College-Diplom zu erhalten, um Arbeitnehmer bei der Dithers Construction Company zu bleiben. Er geht mit seiner Frau Blondie (Penny Singleton) zur Schule, bis sie die Nachricht erhalten, dass Ehepaare nicht erlaubt sind. Sie beschließen, so zu tun, als seien sie kein Paar. Ein Dilemma beginnt, als Laura Wadsworth (Janet Blair) beginnt, mit Dagwood zu flirten, und Big Man auf dem Campus Rusty Bryant (Larry Parks) macht dasselbe mit Blondie. Noch mehr Probleme kommen auf Blondie zu, als sie entdeckt, dass sie schwanger ist. Aus Angst, es Dagwood zu erzählen, beschließt sie aus Angst vor einem Schulverweis, es geheim zu halten.

 

Besetzung
  • Penny Singleton als Blondie Bumstead, alias Blondie Smith
  • Arthur Lake als Dagwood 'Daggie' Bumstead
  • Janet Blair als Laura Wadsworth
  • Larry Simms als Baby-Kloß Bumstead
  • Jonathan Hale als J.C. Dithers
  • Adele Mara als Babs Connelly
  • Danny Mummert als Alvin Fuddle
  • Larry Parks als rostiger Bryant
  • Lloyd-Brücken als Ben Dixon
  • Andrew Tombes als J.J. 'Snookie' Wadsworth
  • Sid Melton als Maus








Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Go West, Young Lady

Go West, Young Lady ist eine 1941 entstandene amerikanische Westernkomödie unter der Regie von Frank R. Strayer mit Penny Singleton, Glenn Ford und Ann Miller in den Hauptrollen.

 

Die Stadt Headstone erwartet sehnsüchtig die Ankunft ihres neuen Sheriffs und hofft, dass er den gefürchteten Gesetzlosen, Killer Pete, der die letzten vier Sheriffs ermordet hat, besiegen wird. In der Zwischenzeit unterhält sich Tex Miller, der neue Sheriff, auf der Bühne auf dem Weg nach Headstone mit seiner Mitreisenden und ehemaligen Seminarstudentin Belinda "Bill" Pendergast, als die Bühne von einer Gruppe Indianer angegriffen wird. Bill zielt auf die Indianer, schießt sie von ihren Pferden und erklärt der erstaunten Tex dann in aller Ruhe, dass ihr Vater sich immer einen Sohn gewünscht und ihr den Umgang mit einer Waffe beigebracht habe.

Zurück in der Stadt schlagen Killer Pete und seine Bande erneut zu und rauben den Crystal Palace-Saloon aus. Nachdem sich die Gesetzlosen mit dem Geld aus dem Staub gemacht haben, überreicht Richter Harmon dem Saloonbesitzer Jim Pendergast einen Brief seines kürzlich verstorbenen Bruders Joe, in dem er Jim bittet, sich um Joes Nachkommen Bill zu kümmern. Jim besteht darauf, dass Bill zum neuen Sheriff ernannt wird, bis die Kutsche eintrifft und er entdeckt, dass Bill ein Mädchen ist. Bill skandalisiert die Frauen der Stadt, als sie darauf besteht, mit ihrem Onkel über dem Saloon zu wohnen.

Wochen später besucht Tex Bill und bittet sie, ihn zu heiraten. Sie schickt ihn zu ihrem Onkel, um ihn um Erlaubnis zu bitten, und in Tex' Abwesenheit betritt Killer Pete den Saloon mit gezogenen Waffen. Verärgert darüber, dass das Geräusch der Schüsse einen in ihrem Ofen gebackenen Kuchen zum Fallen gebracht hat, geht Bill nach unten und wirft den Kuchen auf den Gesetzlosen, verfehlt ihn jedoch und trifft Tex, der in den Saloon gerannt kommt. Vom Kuchen geblendet, kann der Sheriff die Banditen nicht verfolgen, die eine vor dem Saloon festgebundene Kutsche entführen. Richter Harmon und der Hilfssheriff Hank, der den Banditen unbekannt ist, verstecken sich hinten in der Kutsche. Später besucht Killer Pete seine Freundin Lola, eine Tänzerin im Saloon. Der Gesetzlose legt daraufhin seine Verkleidung ab und wird zu Tom Hannegan, einem angesehenen und wohlhabenden Rancher.

Lola, eifersüchtig auf Bills Anwesenheit in der Stadt, verlangt, dass Jim seine Nichte zurück in den Osten schickt. Als Jim das Thema mit Bill anspricht, besteht sie darauf, das Thema mit Lola zu besprechen. Nachdem Bill Lola darüber informiert hat, dass sie in Headstone bleiben will, kündigt Lola ihren Job im Saloon, und Bill beschließt, ihren Platz auf der Bühne einzunehmen.

Besetzung

  •     Penny Singleton als Belinda "Bill" Pendergast
  •     Glenn Ford als Sheriff Tex Miller
  •     Ann Miller als Lola
  •     Charles Ruggles als Jim Pendergast
  •     Allen Jenkins als Stellvertreter Hank
  •     Onslow Stevens als Tom Hannegan
  •     Jed Prouty als Richter Harmon
  •     Edith Meiser als Frau Hinkle
  •     Bob Wills und seine Texas-Playboys
  •     Chef Viele Verträge als Chef Big Thunder






Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie in Society

Blondie in Society ist eine Schwarz-Weiß-Komödie aus dem Jahr 1941 unter der Regie von Frank R. Strayer mit Penny Singleton, Arthur Lake und Larry Simms in den Hauptrollen. Es ist der neunte von 28 Spielfilmen in der Blondie-Filmreihe

Dagwood wird dazu verleitet, eine Deutsche Dogge mit nach Hause zu bringen, was seinen Job und seine Ehe gefährdet.

 

Besetzung

  •     Penny Singleton als Blondie
  •     Arthur Lake als Dagwood
  •     Larry Simms als Baby-Kloß
  •     Gänseblümchen als Gänseblümchen der Hund
  •     Robert Mitchell Knabenchor als Selbst
  •     Jonathan Hale als J.C. Dithers
  •     Danny Mummert als Alvin Fuddle
  •     William Frawley als Waldo Pincus
  •     Edgar Kennedy als Tierarzt
  •     Chick Chandler als Klippe Peters
  •     Irving Bacon als Briefträger
  •     Bill Goodwin als Ankündiger
  •     Sam Ash als Verkäufer
  •     Georgia Backus als wütender "Kuchen"-Nachbar
  •     Vince Barnett als Herr Wade (in der Klinik für Haustiere)
  •     Claire Du Brey als wütende "Petition"-Nachbarin
  •     Edward Earle als Mr. Griffin, Beamter der Hundeausstellung
  •     Bess Blumen als Hundehalsband-Verkäufer
  •     Charles Judels als Begleiter von Julie
  •     Charles Lane als Waschmaschinenverkäufer
  •     Cyril Ring als Verkäufer
  •     Walter Sande als Pincus' Hundeführer
  •     Almira Sessions als wütende Frau mit Besen
  •     Grady Sutton als Hundehüttenverkäufer






Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie Plays Cupid

Blondie Plays Cupid ist eine US-amerikanische Filmkomödie in schwarz-weiß aus dem Jahr 1940. Regie führte Frank R. Strayer, das Drehbuch schrieben Richard Flournoy und Karen DeWolf nach den gleichnamigen Comics von Chic Young und einer Geschichte von Karen DeWolf und Charles M. Brown. Die Hauptrollen spielten Penny Singleton und Arthur Lake. Blondie Plays Cupid ist der siebte Blondie-Film.

OriginaltitelBlondie Plays Cupid
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1940
Länge68 Minuten
RegieFrank R. Strayer
DrehbuchRichard Flournoy,
Karen DeWolf
ProduktionRobert Sparks
MusikLeigh Harline
KameraHenry Freulich
SchnittGene Milford
Besetzung
  • Penny Singleton: Blondie Bumstead
  • Arthur Lake: Dagwood Bumstead
  • Larry Simms: Alexander Bumstead (‚Baby Dumpling‘)
  • Jonathan Hale: J. C. Dithers
  • Danny Mummert: Alvin Fuddle
  • Irving Bacon: Briefträger Mr. Crumb
  • Glenn Ford: Charlie
  • Luana Walters: Millie
  • Will Wright: Mr. Tucker, Millies Vater
  • Spencer Charters: Onkel Abner
  • Leona Roberts: Tante Hannah
  • Charles Lane: Schaffner

 

Der vierte Juli steht bevor. Dagwood Bumstead und sein sechs Jahre alter Sohn Baby Dumpling freuen sich schon darauf, an diesem Tag Feuerwerkskörper zu zünden. Doch Dagwoods Frau Blondie hat ihnen das aus Angst um ihren Sohn und auch um ihren Mann, den sie als großes Kind sieht, verboten. Daher versteckt Dagwood die bereits gekauften Feuerwerkskörper vor ihr. Blondie hat zudem beschlossen, dass es in der Stadt an diesem Tag zu gefährlich sei und die Familie daher zu ihrer Tante Hannah und deren Mann Abner aufs Land reisen soll. Als sie zufällig die versteckten Feuerwerkskörper findet, wirft sie diese in eine gefüllte Badewanne und drängt mit noch mehr Nachdruck auf diese Reise.
Am vierten Juli ist die Familie mit ihrem Hund Daisy früh vor dem Zug. Sie haben aber vergessen, Fahrkarten zu kaufen, was Dagwood nun nachholen soll. Dies führt zu Komplikationen, die dazu führen, dass sich die Familie in einem Zug wiederfindet, der zwar zu ihrem Zielbahnhof fährt, dort aber nicht hält, sondern bis zum nächsten Halt gute 70 Meilen weiterfährt. Von dort aus versuchen sie, per Anhalter zurückzufahren, werden aber erst nach einem langen Fußmarsch von Charlie und Millie mitgenommen. Die beiden sind gerade auf dem Weg, heimlich zu heiraten. Blondie wird kurzerhand zur Trauzeugin ernannt, während Dagwood, Baby Dumpling und Daisy im Auto zurückbleiben. Mr. Tucker, Millies Vater, der Charlie für einen Versager hält, hat aber von der Hochzeit erfahren und will sie nun verhindern, indem er seine Tochter aus der Zeremonie zerrt und sie nach Hause mitnimmt.
Beim Abendessen in der Farm von Blondies Onkel unterstützt Blondie Charlie, der ebenfalls anwesend ist, dabei, mit Millie zu telefonieren, damit die beiden die Möglichkeit bekommen, durchzubrennen. Charlie soll Millie an ihrem Schlafzimmerfenster abholen. Auf dem Weg dorthin stolpert er aber bereits beim Einsteigen in das Auto über einen Knochen, den Daisy aufbewahrt hat, und verletzt sich dabei am Fuß. So muss Dagwood ihn fahren und die ganze Familie fährt mit.






Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie Goes Latin ( Conga Swing)

Blondie Goes Latin, auch bekannt als Conga Swing, ist eine amerikanische Komödie aus dem Jahr 1941 unter der Regie von Frank R. Strayer und Robert Sparks und mit Penny Singleton, Arthur Lake und Larry Simms in den Hauptrollen. Es ist der achte der Blondie-Filme  Der Film zeigt Musiknummern von Kirby Grant, Ruth Terry, Tito Guizar, mit Arthur Lake, der seine Fähigkeiten als Trommler unter Beweis stellt, Penny Singleton und ihre gesanglichen und tänzerischen Fähigkeiten

Directed byFrank R. Strayer
Robert Sparks
Produced byRobert Sparks
DrehbuchRichard Flournoy
Karen DeWolf
Chic Young
Darsteller:    Penny Singleton als Blondie Bumstead
    Arthur Lake als Dagwood Bumstead
    Larry Simms als Baby-Kloß Bumstead
    Gänseblümchen als Gänseblümchen
    Ruth Terry als Lovey Nelson, der Sänger
    Danny Mummert als Alvin Fuddle
    Jonathan Hale als Herr J.C. Dithers
    Janet Burston als kleines Mädchen als Sängerin und Klavierspielerin
    Kirby Grant als Hal Trent, Orchesterleiter
    Tito Guízar als Manuel Rodríguez
Musik:Leo Arnaud
Kamera:Henry Freulich
SchnittGene Havlick
Production
company
King Features Syndicate
Distributed byColumbia Pictures
Release dateFebruary 27, 1941
Laufzeit68 minutes







Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie Has Servant Trouble

Blondie Has Servant Trouble ist eine US-amerikanische Filmkomödie in schwarz-weiß aus dem Jahr 1940. Regie führte Frank R. Strayer, das Drehbuch schrieb Richard Flournoy nach den gleichnamigen Comics von Chic Young und einer Vorlage von Albert Duffy. Die Hauptrollen spielten Penny Singleton und Arthur Lake. Blondie Has Servant Trouble ist der sechste Blondie-Film.

OriginaltitelBlondie Has Servant Trouble
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1940
Länge70 Minuten
RegieFrank R. Strayer
DrehbuchRichard Flournoy
ProduktionRobert Sparks
MusikLeigh Harline
KameraHenry Freulich
SchnittGene Havlick
Besetzung
  • Penny Singleton: Blondie Bumstead
  • Arthur Lake: Dagwood Bumstead
  • Larry Simms: Alexander Bumstead (‚Baby Dumpling‘)
  • Danny Mummert: Alvin Fuddle
  • Jonathan Hale: J. C. Dithers
  • Arthur Hohl: Eric Vaughn
  • Esther Dale: Anna Vaughn
  • Irving Bacon: Briefträger Mr. Crumb
  • Ray Turner: Horatio Jones
  • Walter Soderling: Morgan
  • Fay Helm: Mrs. Fuddle
  • Murray Alper: Taxifahrer


Nicht zum ersten Mal äußert Blondie Bumstead, dass sie gerne eine Haushaltshilfe hätte. Sie und ihr Mann Dagwood können sich aber keine leisten solange Dagwood keine Lohnerhöhung bekommt. Daher vereinbart die gesamte Familie einschließlich des fünfjährigen Sohns Baby Dumpling, nicht mehr über Haushaltshilfen und Lohnerhöhungen zu sprechen, was den Nachbarjungen Alvin Fuddle aber nicht davon abhält. So bittet Dagwood seinen Chef Mr. Dithers um eine Lohnerhöhung, doch dieser lehnt ab. Die Firma möchte aber das Haus des kürzlich verstorbenen Mr. Batterson, einem Hersteller von Zauberutensilien, verkaufen, wobei die Gerüchte, dass es sich um ein Spukhaus handele, sehr stören. Um diese Gerüchte zu zerstreuen bietet Mr. Dithers Dagwood und der extra herbeigerufenen Blondie an, ein paar Tage dort zu wohnen. So könnten sie sehen, wie es sich mit Hausbediensteten lebt. Das mit dem Spukhaus verschweigt er den beiden.

Nachdem die Familie Bumstead mit ihrem Hund Daisy am Abend bei Gewitter in dem Haus angekommen ist, suchen sie erstmal nach dem Lichtschalter. Als Baby Dumpling ihn endlich findet, trifft die Familie auf den jungen Horatio Jones handelt, der für eine Aufnahmezeremonie eine Nacht in dem Spukhaus verbringen muss. Kurz darauf kommen auch Eric Vaughn und seine Frau Anna an und stellen sich als die Diener vor. Wie sich bald herausstellt, liegen in dem Haus viele Zauberutensilien herum, vor allem gibt es aber viele Geheimtüren. Das Abendessen verläuft etwas chaotisch: Daisy, die unter dem Tisch sitzt, löst immer wieder den dort angebrachten Ruf nach dem Personal aus. Bis Anna das als den Grund für die vielen Rufe ausmacht, hat ihr Gatte bereits fast die Contenance verloren. Kurz nach dem Abendessen werden die Bumsteads durch einen Schrei aufgeschreckt. Horatio wurde durch eine der Geheimtüren von hinten angegriffen und ist nun unauffindbar. Als nächstes ertönt ein Schrei von Anna, die die Bumsteads bewusstlos auffinden. Daraufhin rufen Dagwood und Blondie Dithers an, damit dieser die Polizei ruft. Doch bevor sie sich verständlich machen können, wird das Telefonkabel durchgeschnitten.

Nach einem erneuten Aufschrei ist Anna nicht mehr zu finden. Daher bitten Blondie und Dagwood Eric, die Polizei zu holen, und ziehen sich in ihr Zimmer zurück. Eric tut allerdings nur so, als würde er gehen. Als Dagwoods Kollege Mr. Morgan kommt, wird er sofort von Eric angegriffen und überwältigt. In der Zwischenzeit findet Blondie einen Zeitungsausschnitt, der besagt, dass Eric in einer Gerichtsverhandlung einen Anwalt mit einem Messer schwer verletzt hat und seitdem auf der Flucht ist.




Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie on a Budget

Blondie on a Budget ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1940 und der fünfte Teil der Blondie-Reihe von Columbia Pictures.
OriginaltitelBlondie on a Budget
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1940
Länge72 Minuten
RegieFrank R. Strayer
DrehbuchCharles M. Brown,
Richard Flournoy
ProduktionRobert Sparks
MusikLeigh Harline
KameraHenry Freulich
SchnittGene Havlick
Besetzung
  • Penny Singleton: Blondie Bumstead
  • Arthur Lake: Dagwood Bumstead
  • Rita Hayworth: Joan Forrester
  • Larry Simms: Baby Dumpling Bumstead
  • Danny Mummert: Alvin Fuddle
  • Don Beddoe: Marvin Williams
  • John Qualen: Mr. Ed Fuddle
  • Fay Helm: Mrs. Fuddle
  • Irving Bacon: Postbote
  • Thurston Hall: Brice
  • William Brisbane: Kinobetreiber
Familie Bumstead ist wieder einmal knapp bei Kasse. Während Blondie Bumstead das Familienbudget berechnet und insgeheim von einem Nerzmantel träumt, möchte Gatte Dagwood unbedingt dem örtlichen Angelclub beitreten. Dazu benötigt er allerdings 200 Dollar. Kurz darauf trifft mit Dagwoods alter Flamme Joan Forrester ein unerwarteter Gast bei den Bumsteads ein. Dagwood ist sichtlich nervös und fürchtet Blondies Eifersucht. Dennoch willigt er ein, dass Joan ihn zum Angelclub chauffiert. Unterwegs lässt er sich von Joan überreden, statt zum Angelclub zu fahren, mit ihr ins Kino zu gehen. Dort nimmt er spontan an einem Gewinnspiel teil, bei dem er prompt die so willkommenen 200 Dollar gewinnt.
Von Gewissensbissen gegenüber Blondie geplagt, beschließt Dagwood jedoch, das Geld nicht für seine Mitgliedschaft im Angelclub auszugeben, sondern Blondie damit den ersehnten Nerz zu schenken. Um sie zu überraschen, aber dennoch die richtige Mantelgröße zu kaufen, lässt er Joan die Nerzmäntel im Kaufhaus anprobieren. Wie es der Zufall will, wird Blondie Zeugin der Modenschau. Sie zählt eins und eins zusammen, stürmt nach Hause, packt ihre Sachen und ist im Begriff, Dagwood zu verlassen. Sie überlegt es sich jedoch anders, kehrt zurück und wartet auf seine Heimkehr. Sie ist sichtlich überrascht, als Dagwood ihr ihren neuen Nerzmantel präsentiert. Nun wird ihr alles klar und sie schließt Dagwood glücklich in die Arme.
Hintergrund
Blondie on a Budget war der fünfte Beitrag der 28-teiligen Blondie-Reihe aus der B-Film-Abteilung von Columbia Pictures. Als Vorlage der Reihe dienten Chic Youngs beliebte Blondie-Comicstrips, die ab 1957 auch als Fernsehserie verfilmt wurden.
Neben den regelmäßigen Darstellern Penny Singleton und Arthur Lake, die Blondie und Dagwood spielten, ist in Blondie on a Budget auch die junge, noch dunkelhaarige Rita Hayworth als Joan Forrester zu sehen.
Kritiken
„Blondies Sehnsucht nach einem Pelzmantel und Dagwoods Wunsch, einem Angelclub beizutreten, was er sich nicht leisten kann, sind keine Themen, die einen kümmern könnten“, befand Photoplay. Die Besetzung erledige, „was es zu erledigen gibt“.  At-A-Glance Film Reviews konstatierte, dass Rita Hayworth, die Dagwoods alte Flamme spiele, „vielleicht der größte Star“ gewesen sei, der je einen Gastauftritt in der Blondie-Reihe gehabt habe. Der Humor des Films sei „ausgereift verglichen mit vorhergehenden Folgen“. Beim Anschauen solle der Zuschauer nach „einer herrlichen Szene“ Ausschau halten, in der Hündin Daisy „ein bisschen zu viel getrunken hat“

  • At-A-Glance Film Reviews konstatierte, dass Rita Hayworth, die Dagwoods alte Flamme spiele, „vielleicht der größte Star“ gewesen sei, der je einen Gastauftritt in der Blondie-Reihe gehabt habe. Der Humor des Films sei „ausgereift verglichen mit vorhergehenden Folgen“. Beim Anschauen solle der Zuschauer nach „einer herrlichen Szene“ Ausschau halten, in der Hündin Daisy „ein bisschen zu viel getrunken hat“ 
    (“Rita Hayworth, perhaps the biggest star to make a guest appearance in the Blondie series, stars as an old flame of Dagwood’s. The film’s humor is mellow compared to most of the other early episodes […]. Watch for a classic scene where Daisy [the dog] has a little too much to drink.” At-A-Glance Film Reviews, vgl. rinkworks.com)








 
Hayworth in einem Lamé-Kleid des Designers Howard Greer, 1941

xxx














Bild 1By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752 

 

 :Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.   Rita Hayworth, 1942
Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2274510
  Hayworth in einem Lamé-Kleid des Designers Howard Greer, 1941
Von Farm Security Administration - Dieses Bild ist unter der digitalen ID fsa.8b01035 in der Abteilung für Drucke und Fotografien der US-amerikanischen Library of Congress abrufbar.Diese Markierung zeigt nicht den Urheberrechtsstatus des zugehörigen Werks an. Es ist in jedem Falle zusätzlich eine normale Lizenzvorlage erforderlich. Siehe Commons:Lizenzen für weitere Informationen., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2112089

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie Brings Up Baby

Blondie Brings Up Baby ist eine US-amerikanische Filmkomödie in schwarz-weiß aus dem Jahr 1939. Regie führte Frank R. Strayer, das Drehbuch schrieben Gladys Lehman und Richard Flournoy nach den gleichnamigen Comics von Chic Young und nach einer Geschichte, die Flournoy mit Karen DeWolf und Robert Chapin geschrieben hatte. Die Hauptrollen spielten Penny Singleton und Arthur Lake. Blondie Brings Up Baby ist der vierte Blondie Film.

OriginaltitelBlondie Brings Up Baby
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1939
Länge68 Minuten
RegieFrank R. Strayer
DrehbuchGladys Lehman,
Richard Flournoy
ProduktionRobert Sparks
MusikLeigh Harline
KameraHenry Freulich
SchnittOtto Meyer
Besetzung
  • Penny Singleton: Blondie Bumstead
  • Arthur Lake: Dagwood Bumstead
  • Larry Simms: Alexander Bumstead (‚Baby Dumpling‘)
  • Danny Mummert: Alvin Fuddle
  • Jonathan Hale: J. C. Dithers
  • Robert Middlemass: Abner Cartwright
  • Olin Howland: Buchverkäufer
  • Fay Helm: Mrs. Fuddle
  • Peggy Ann Garner: Melinda Mason
  • Roy Gordon: Mr. Mason
  • Grace Stafford: Mrs. White
  • Helen Jerome Eddy: Schulleiterin
  • Irving Bacon: Briefträger Mr. Crumb
  • sowie ohne Nennung im Film: Bruce Bennett, Richard Fiske, Robert Homans, Selmer Jackson, Joe Palma, Victor Potel, Jack Rice, Walter Sande, Robert Sterling, Ian Wolfe
J. C. Dithers, der Besitzer und Leiter einer Baugesellschaft, bemüht sich sehr, sich nicht mehr über seinen Angestellten Dagwood Bumstead zu ärgern, doch ohne Erfolg: Dieses Mal hat Dagwood eigenmächtig die Pläne für ein Großprojekt geändert. Er versichert, das mit Zustimmung des Käufers Mr. Cartwright getan zu haben, und dass die Änderungen der Firma 5 % mehr Gewinn einbringen würden. Doch Cartwright wollte schon lange von dem Kauf zurücktreten und nimmt die Änderungen als Grund, dies zu tun. Angesichts eines Verlusts von 90.000 Dollar, bleibt Dithers nichts anderes übrig, als Dagwood ein weiteres Mal zu entlassen. Inzwischen hat ein Verkäufer für Enzyklopädien die Intelligenz von Dagwoods fünfjährigem Sohn Baby Dumpling „getestet“. Dabei kam er auf einen IQ von 168. Er macht Blondie, Baby Dumplings Mutter, ihre Verantwortung für den Werdegang ihres Sohnes klar. Eine wesentliche Grundlage dafür sei der Kauf der zwölfbändigen Enzyklopädie. Blondie kauft sie und beschließt, dass ihr Sohn umgehend in die Schule gehen muss. Noch am gleichen Tag bringt sie ihn zusammen mit Dagwood dorthin.
Baby Dumpling kommt mit einem blauem Auge aus der Schule zurück. Als Grund nennt er den Name Baby „Dumpling“, vor allem aber, dass er von seiner Mutter zur Schule gebracht worden sei. Daher besteht er am nächsten Morgen darauf, alleine zu gehen. Begleiten darf ihn nur Daisy, der Hund der Familie. Er lässt Daisy vor dem Eingang zur Schule zurück, wo sie auf ihn warten soll. Sie wird allerdings von städtischen Hundefängern eingefangen und in ein Tierheim gebracht. Am nächsten Morgen gibt Baby Dumpling daher nur vor, zur Schule zu gehen, und sucht statt dessen nach Daisy. Auch Dagwood verlässt das Haus, damit er Blondie weiterhin verheimlichen kann, dass er seinen Job verloren hat. Er läuft aber eher ziellos umher, bis er zufällig auf Mr. Cartwright trifft, den er nach einem kurzem Gespräch niederschlägt. Als Blondie von der Schulleiterin angerufen wird, die nach Baby Dumpling fragt, will sie Dagwood in der Firma anrufen, erreicht aber nur Mr. Dithers, der ihr helfen will. Zusammen wollen sie eine Vermisstenanzeige aufgeben, treffen aber zunächst auf Cartwright, der ihnen sagt, dass Dagwood verhaftet wurde. Für seinen Angriff muss er 10 $ zahlen und sitzt nun im Gefängnis. Mr. Dithers bezahlt die Strafe, findet es aber gut, dass man Cartwright für so wenig Geld niederschlagen darf, und folgt Dagwoods Beispiel.
In der Zwischenzeit hat die Krankenschwester Mrs. White Daisy aus dem Tierheim geholt.






Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Blondie Takes a Vacation

Blondie Takes a Vacation ist eine US-amerikanische Filmkomödie in schwarz-weiß aus dem Jahr 1939. Regie führte Frank R. Strayer, das Drehbuch schrieb Richard Flournoy nach den gleichnamigen Comics von Chic Young und nach einer Geschichte, die er mit Karen DeWolf und Robert Chapin geschrieben hatte. Die Hauptrollen spielten Penny Singleton und Arthur Lake. Blondie Takes a Vacation ist der dritte Blondie Film.

OriginaltitelBlondie Takes a Vacation
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1939
Länge69 Minuten
RegieFrank R. Strayer
DrehbuchRichard Flournoy
ProduktionRobert Sparks
MusikLeigh Harline
KameraHenry Freulich
SchnittViola Lawrence
Besetzung
  • Penny Singleton: Blondie Bumstead
  • Arthur Lake: Dagwood Bumstead
  • Larry Simms: Alexander Bumstead (‚Baby Dumpling‘)
  • Danny Mummert: Alvin Fuddle
  • Donald Meek: Jonathan Gillis
  • Donald MacBride: Harvey Morton
  • Thomas W. Ross: Matthew Dickerson
  • Elizabeth Dunne: Emily Dickerson
  • Robert Wilcox: John Larkin
  • Harlan Briggs: Holden
  • Irving Bacon: Briefträger
  • sowie ohne Nennung im Film: Arthur Aylesworth, Wade Boteler, Harry Harvey senior, Arthur Housman, Milton Kibbee, Bob McKenzie und Emmett Vogan

Endlich ist der langersehnte Urlaub gekommen. Nach ein paar Komplikationen bei der Abreise sitzen Blondie und Dagwood Bumstead mit ihrem etwa fünf Jahre alten Sohn Baby Dumpling im Zug. Ihren Hund Daisy haben sie auch dabei, müssen sie allerdings verstecken, weil Hunde nur im Gepäckwagen reisen dürfen. Bald geraten die Bumsteads in einen Streit mit einem Sitznachbarn, in dessen Verlauf Daisy entdeckt und fortgebracht wird. Bei einer Zigarettenpause am Abend lernen Blondie und Dagwood einen Jonathan Gillis kennen. Als sie in ihr Schlafabteil zurückkehren, ist Baby Dumpling nicht dort. Nach einer kurzen Suche, bei der es erneut Ärger mit dem Sitznachbarn gibt, finden sie ihren Sohn bei Daisy im Gepäckwagen schlafend.
Das Zimmer, das sie im Lake Hotel gebucht hatten, bekommen die Bumsteads nicht. Harvey Morton, der verärgerte Sitznachbar aus dem Zug, weigert sich nämlich, sie in sein Hotel zu lassen. Daher müssen sie auf das Westlake Inn, das andere Hotel am See, ausweichen. Es wird von Matthew und Emily Dickerson, einem freundlichen älteren Ehepaar, geführt, ist aber so gut wie leer (außer den Bumsteads wohnt nur Gillis dort). Daher wirkt es auf Blondie verstörend, und die Bumpsteads wollen es wieder verlassen, doch sie erfahren, dass die Dickersons kurz vor der Pleite stehen, und beschließen, ihnen zu helfen. Blondie übernimmt Aufgaben in der Küche und an der Rezeption, Dagwood wird temporärer Manager und repariert den Hotelbus. Überdies bezahlen sie offene Rechnungen der Dickersons, was alle ihre Ersparnisse aufbraucht. Doch trotz ihrer Bemühungen und Werbeaktionen verändert sich die Lage nicht. Erst, als Baby Dumpling und Daisy beim Spielen auf Skunks treffen und diese versehentlich in die Ventilatoranlage des Lake Hotels treiben, kommen sämtliche Gäste von dort ins Westlake Inn.
Am nächsten Tag will Baby Dumpling die Skunks erneut ins Lake Hotel treiben und kommt dabei mit Daisy selbst in die Belüftungsschächte. Von dort aus sieht er, wie Morton, dem gesagt worden war, dass er die gesamte Ausstattung austauschen müsse, Geld und wichtige Papiere aus dem Hotelsafe nimmt und dann das Gebäude in Brand steckt. Beim Versuch, das Hotel zu verlassen, geraten Baby Dumpling und Daisy in ein abgeschlossenes Zimmer und stecken dort fest. Sie werden aber von Jonathan Gillis gerettet.





Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Jahr

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (8) 1944 (4) 1945 (2) 1946 (1) 1947 (1) 1948 (2) 1949 (3) 1950 (4) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (3) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (5) 1959 (5) 1960 (5) 1961 (3) 1962 (2) 1963 (4) 1964 (5) 1965 (2) 1966 (4) 1967 (3) 1968 (2) 1969 (2) 1970 (2) 1972 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1977 (2) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (2) 1981 (2) 1982 (3) 1983 (2) 1984 (5) 1985 (4) 1986 (4) 1987 (2) 1988 (4) 1989 (2) 1990 (6) 1991 (6) 1992 (2) 1993 (6) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (2) 1997 (4) 1998 (6) 1999 (2) 2000 (4) 2001 (7) 2002 (3) 2003 (8) 2004 (6) 2005 (3) 2006 (5) 2007 (6) 2009 (2) 2010 (6) 2011 (6) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2016 (1) 2017 (1) 2018 (1) 2020 (2) 2021 (1)

Dieses Blog durchsuchen

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:
by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels