Die Tochter des einsamen Wolfes / Die Jagd des einsamen Wolfes auf Spione

The Lone Wolf Spy Hunt ist eine US-amerikanische Kriminalkomödie der Columbia-Filmreihe The Lone Wolf aus dem Jahr 1939 mit Warren William als ehemaliger Juwelendieb Michael Lanyard.
 
OriginaltitelThe Lone Wolf Spy Hunt
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1939
Länge71 Minuten
RegiePeter Godfrey
DrehbuchJonathan Latimer
ProduktionJoseph Sistrom
für Columbia Pictures
MusikJoseph Nussbaum
KameraAllen G. Siegler
SchnittOtto Meyer
Besetzung
  • Warren William: Michael Lanyard
  • Ida Lupino: Val Carson
  • Rita Hayworth: Karen
  • Virginia Weidler: Patricia Lanyard
  • Ralph Morgan: Spiro Gregory
  • Tom Dugan: Sergeant Devan
  • Don Beddoe: Inspector Thomas
  • Leonard Carey: Jameson

Nachdem sich Juwelendieb Michael Lanyard, bekannt unter dem Spitznamen „The Lone Wolf“, von der falschen Seite des Gesetzes verabschiedet hat, lässt er sich mit seiner Tochter Patricia in Washington, D.C. nieder und geht einer ehrenwerten Arbeit nach. Eines Abends wird er jedoch von bewaffneten Männern entführt und zu Spiro Gregory, dem wohlhabenden Anführer eines Spionagerings, gebracht. Dieser bietet Lanyard 10.000 Dollar dafür an, aus dem Safe des Kriegsministeriums die Pläne einer neuen Waffe der Luftabwehr zu stehlen. Als Lanyard den Auftrag entschieden ablehnt, lässt ihn Gregory zwar gehen, aber nicht ohne ein Souvenir – Lanyards Zigaretten. Tags darauf ist besagter Safe leer und die Polizei findet die halbgerauchten Zigaretten am Schauplatz des Verbrechens. Inspector Thomas, vertraut mit Lanyards Lieblingsmarke, verdächtigt sofort „The Lone Wolf“. Als er jedoch dem einstigen Gauner einen Besuch abstattet, kann Lanyard ihm ein wasserdichtes Alibi liefern.
Daraufhin trifft sich Lanyard mit Val Carson, der Tochter eines Senators, die sich in den Kopf gesetzt hat, seine Frau zu werden. Bei ihrer Verabredung in einem Lokal, nähert sich ihnen die attraktive Karen, eine Komplizin Gregorys. Besorgt, Karen könne Val von seiner dubiosen Vergangenheit berichten, beschließt er, die Bar umgehend mit Karen zu verlassen. Daraufhin zwingen ihn Karens Männer, sie zu einem Labor zu begleiten. Wie sich herausstellt, waren die Pläne des Safes unvollständig. Die andere Hälfte befindet sich angeblich bei einem Erfinder namens Palmer. Nun soll Lanyard dessen Tresor knacken und gleichzeitig seine Fingerabdrücke hinterlassen. Doch durch einen Trick schafft er es, die Bande abzulenken, die Pläne zu entwenden und durch ein unnützes Papier auszutauschen. Als Gregorys Leute seine List durchschauen, übergibt Lanyard die echten Pläne bereits an Vals Vater.
Da sich die erste Hälfte der wertvollen Dokumente noch in den Händen Gregorys befindet, beschließt Lanyard, sie ihm wieder abzujagen. Als Gregory überraschend einen Maskenball veranstaltet, bietet sich Lanyard die ideale Gelegenheit. Unbemerkt schafft er es, sich den Rest der Pläne anzueignen. Nachdem Karen vergeblich versucht hat, ihm die Pläne abzukaufen, nehmen sie und ihre Männer Lanyards Tochter Patricia gefangen, die sich als Amateurdetektivin versucht hat. Auf dem Weg zu Gregorys Anwesen, in der Absicht Patricia zu befreien, erregen Lanyard und Val durch das hohe Tempo ihres Wagens die Aufmerksamkeit der Polizei. Als diese ebenfalls bei Gregory eintrifft, klärt sich die Situation; Patricia ist in Sicherheit, und Gregory wird mit seinen Leuten verhaftet.








Weitere Filme von der Darstellerin:
Hayworth in einem Lamé-Kleid des Designers Howard Greer, 1941

xxx













Bild 1: Rita Hayworth, 1942
Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2274510
Bild 2: Hayworth in einem Lamé-Kleid des Designers Howard Greer, 1941
Von Farm Security Administration - Dieses Bild ist unter der digitalen ID fsa.8b01035 in der Abteilung für Drucke und Fotografien der US-amerikanischen Library of Congress abrufbar.Diese Markierung zeigt nicht den Urheberrechtsstatus des zugehörigen Werks an. Es ist in jedem Falle zusätzlich eine normale Lizenzvorlage erforderlich. Siehe Commons:Lizenzen für weitere Informationen., Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=2112089

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Jahr

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (7) 1944 (4) 1945 (2) 1946 (1) 1947 (1) 1948 (2) 1949 (3) 1950 (4) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (3) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (5) 1959 (5) 1960 (5) 1961 (3) 1962 (2) 1963 (4) 1964 (5) 1965 (2) 1966 (4) 1967 (3) 1968 (2) 1969 (2) 1970 (2) 1972 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1977 (2) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (2) 1981 (2) 1982 (3) 1983 (2) 1984 (5) 1985 (4) 1986 (4) 1987 (2) 1988 (4) 1989 (2) 1990 (6) 1991 (6) 1992 (2) 1993 (6) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (2) 1997 (4) 1998 (6) 1999 (2) 2000 (4) 2001 (7) 2002 (3) 2003 (8) 2004 (6) 2005 (3) 2006 (5) 2007 (6) 2009 (2) 2010 (6) 2011 (6) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2016 (1) 2017 (1) 2018 (1) 2020 (2) 2021 (1)

Dieses Blog durchsuchen

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:
by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels