Go West, Young Lady

Go West, Young Lady ist eine 1941 entstandene amerikanische Westernkomödie unter der Regie von Frank R. Strayer mit Penny Singleton, Glenn Ford und Ann Miller in den Hauptrollen.

 

Die Stadt Headstone erwartet sehnsüchtig die Ankunft ihres neuen Sheriffs und hofft, dass er den gefürchteten Gesetzlosen, Killer Pete, der die letzten vier Sheriffs ermordet hat, besiegen wird. In der Zwischenzeit unterhält sich Tex Miller, der neue Sheriff, auf der Bühne auf dem Weg nach Headstone mit seiner Mitreisenden und ehemaligen Seminarstudentin Belinda "Bill" Pendergast, als die Bühne von einer Gruppe Indianer angegriffen wird. Bill zielt auf die Indianer, schießt sie von ihren Pferden und erklärt der erstaunten Tex dann in aller Ruhe, dass ihr Vater sich immer einen Sohn gewünscht und ihr den Umgang mit einer Waffe beigebracht habe.

Zurück in der Stadt schlagen Killer Pete und seine Bande erneut zu und rauben den Crystal Palace-Saloon aus. Nachdem sich die Gesetzlosen mit dem Geld aus dem Staub gemacht haben, überreicht Richter Harmon dem Saloonbesitzer Jim Pendergast einen Brief seines kürzlich verstorbenen Bruders Joe, in dem er Jim bittet, sich um Joes Nachkommen Bill zu kümmern. Jim besteht darauf, dass Bill zum neuen Sheriff ernannt wird, bis die Kutsche eintrifft und er entdeckt, dass Bill ein Mädchen ist. Bill skandalisiert die Frauen der Stadt, als sie darauf besteht, mit ihrem Onkel über dem Saloon zu wohnen.

Wochen später besucht Tex Bill und bittet sie, ihn zu heiraten. Sie schickt ihn zu ihrem Onkel, um ihn um Erlaubnis zu bitten, und in Tex' Abwesenheit betritt Killer Pete den Saloon mit gezogenen Waffen. Verärgert darüber, dass das Geräusch der Schüsse einen in ihrem Ofen gebackenen Kuchen zum Fallen gebracht hat, geht Bill nach unten und wirft den Kuchen auf den Gesetzlosen, verfehlt ihn jedoch und trifft Tex, der in den Saloon gerannt kommt. Vom Kuchen geblendet, kann der Sheriff die Banditen nicht verfolgen, die eine vor dem Saloon festgebundene Kutsche entführen. Richter Harmon und der Hilfssheriff Hank, der den Banditen unbekannt ist, verstecken sich hinten in der Kutsche. Später besucht Killer Pete seine Freundin Lola, eine Tänzerin im Saloon. Der Gesetzlose legt daraufhin seine Verkleidung ab und wird zu Tom Hannegan, einem angesehenen und wohlhabenden Rancher.

Lola, eifersüchtig auf Bills Anwesenheit in der Stadt, verlangt, dass Jim seine Nichte zurück in den Osten schickt. Als Jim das Thema mit Bill anspricht, besteht sie darauf, das Thema mit Lola zu besprechen. Nachdem Bill Lola darüber informiert hat, dass sie in Headstone bleiben will, kündigt Lola ihren Job im Saloon, und Bill beschließt, ihren Platz auf der Bühne einzunehmen.

Besetzung

  •     Penny Singleton als Belinda "Bill" Pendergast
  •     Glenn Ford als Sheriff Tex Miller
  •     Ann Miller als Lola
  •     Charles Ruggles als Jim Pendergast
  •     Allen Jenkins als Stellvertreter Hank
  •     Onslow Stevens als Tom Hannegan
  •     Jed Prouty als Richter Harmon
  •     Edith Meiser als Frau Hinkle
  •     Bob Wills und seine Texas-Playboys
  •     Chef Viele Verträge als Chef Big Thunder






Weitere Blondie Filme mit Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake als Dagwood Bumstead:

xxx













Penny Singleton als Blondie und Arthur Lake
als Dagwood Bumstead


Bild Photo of Penny Singleton as Blondie and Arthur Lake as Dagwood Bumstead from the radio program Blondie. The photo was sent to announce that the program would now be carried on the Blue Network.  By Blue Network. The Blue Network was originally owned and operate by NBC Radio. NBC was forced to sell its Blue Network in the early 1940s because it was ruled that having two networks, Red and Blue, constituted a monopoly. After the network was sold, it operated under the name of the Blue Network for some time before becoming known as American Broadcasting Company-ABC. - eBay itemphoto frontphoto back, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=19323752

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Jahr

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (1) 1948 (2) 1949 (3) 1950 (4) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (3) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (5) 1959 (5) 1960 (5) 1961 (3) 1962 (2) 1963 (4) 1964 (5) 1965 (2) 1966 (4) 1967 (3) 1968 (2) 1969 (2) 1970 (2) 1972 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1977 (2) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (2) 1981 (2) 1982 (3) 1983 (2) 1984 (5) 1985 (4) 1986 (4) 1987 (2) 1988 (4) 1989 (2) 1990 (6) 1991 (6) 1992 (2) 1993 (6) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (2) 1997 (4) 1998 (6) 1999 (2) 2000 (4) 2001 (7) 2002 (3) 2003 (8) 2004 (6) 2005 (3) 2006 (5) 2007 (6) 2009 (2) 2010 (6) 2011 (6) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2016 (1) 2017 (1) 2018 (1) 2020 (2) 2021 (1)

Dieses Blog durchsuchen

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:
by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels