Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis

Hot Fuzz – Zwei abgewichste Profis (Originaltitel: Hot Fuzz, engl. für „Heiße Bullen“) ist eine britisch-französische Action-Komödie aus dem Jahr 2007. Sie ist der zweite Teil der Blood-and-Ice-Cream-Trilogie. Wie bei den anderen beiden Filmen der Reihe führte Edgar Wright Regie, Simon Pegg übernahm die Hauptrolle, und beide zusammen schrieben das Drehbuch.
Deutscher TitelHot Fuzz – Zwei abgewichste Profis
OriginaltitelHot Fuzz
ProduktionslandVereinigtes Königreich,
Frankreich
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2007
Länge121 Minuten
Altersfreigabe16
RegieEdgar Wright
DrehbuchEdgar Wright
Simon Pegg
ProduktionTim Bevan
Nira Park
Eric Fellner
MusikDavid Arnold
KameraJess Hall
SchnittChris Dickens
Besetzung
  • Simon Pegg: Sergeant Nicholas Angel
  • Nick Frost: Danny Butterman
  • Jim Broadbent: Inspector Frank Butterman
  • Timothy Dalton: Simon Skinner
  • Edward Woodward: Tom Weaver
  • Bill Nighy: Chief Inspector (in London)
  • Martin Freeman: Sergeant (in London)
  • Paul Freeman: Rev. Philip Shooter
  • Stuart Wilson: Dr. Robin Hatcher
  • Paddy Considine: DS Andy Wainwright
  • Rafe Spall: DC Andy Cartwright
  • Olivia Colman: PC Doris Thatcher
  • Stephen Merchant: Peter Scott Nelke
  • Lucy Punch: Eve Draper
  • David Bradley: Arthur Webley
  • Steve Coogan: Inspector (in London)
  • Rory McCann: Michael Armstrong

Nicholas Angel ist Polizeibeamter in London und ein Überflieger, der seinen Job über alle anderen Dinge stellt. So schloss er beispielsweise seine Ausbildung mit Auszeichnung ab, ist Mitglied einer Spezialeinheit und verzeichnet die höchste Verhaftungsrate in der gesamten Stadt, was seine Kollegen und auch seine Vorgesetzten in ein immer schlechteres Licht rückt. Um Angel loszuwerden, wird er zum Sergeant befördert und gegen seinen Willen nach Sandford in der Grafschaft Gloucestershire versetzt, da nur dort eine entsprechende Stelle frei ist. Sandford ist das Dorf mit der niedrigsten Kriminalitätsrate in ganz England. Die Polizeidienststelle von Sandford besteht aus zwei gelangweilten Schichtbeamten, zwei arbeitsscheuen Zivilfahndern, einer vulgären Streifenpolizistin, einem nuschelnden Diensthundeführer, einem spießigen Sergeant und dem gutgläubigen Polizeichef Frank Butterman. Angel geht mit dem dicklichen und leicht trotteligen Danny Butterman auf Streife, der der Sohn des Polizeichefs und der jüngste Polizist auf dem Revier ist. Danny ist ein großer Fan von Actionfilmen und fasziniert von all den Dingen, die er meint, als Polizist in der Großstadt erleben zu können. Nicholas, der Dannys Vorliebe für Actionfilme nicht teilt, gibt Danny zu verstehen, dass es bei Polizeiarbeit nicht nur um Schießereien und spektakuläre Verfolgungsjagden gehe. Im Dienst prallen dabei zwei Welten aufeinander: Nicholas ist ein Polizist wie aus dem Lehrbuch, der sich penibel an alle Regeln hält und seinen Dienst selbst nach Feierabend sehr ernst nimmt. Danny langweilt sich dagegen während seiner Dienstzeit, geht lieber privaten Besorgungen nach oder zeichnet Cartoons in Form eines Daumenkinos in seinem Notizblock.
Der eintönige Dienstalltag von Nicholas und Danny besteht im Wesentlichen aus Streifengängen, Geschwindigkeitskontrollen und (vergeblichen) Versuchen, einen entlaufenen Schwan einzufangen. Ihr vorerst spektakulärster Fall wird das Ausheben einer riesigen illegalen Waffensammlung eines hinterwäldlerischen Bauern, zu der auch eine ausrangierte Seemine gehört. Diese Sammlung füllt von nun an die gesamte Asservatenkammer der Polizeiwache, die bis dahin völlig leer stand. Zur Feier dieses Erfolges lässt sich Nicholas von Danny schließlich dazu überreden, zusammen in der Dorfkneipe etwas trinken zu gehen und sich anschließend Gefährliche Brandung und Bad Boys II anzusehen.
Parallel dazu sterben innerhalb weniger Tage mehrere Dorfbewohner scheinbar durch Unfälle. Angel ist davon überzeugt, dass diese Menschen ermordet wurden, doch keiner glaubt ihm. Nachdem er einen der Morde selbst beobachtet, nimmt er zu Fuß die Verfolgung des Täters auf, der mit einem schwarzen Kapuzenumhang bekleidet ist. Der Täter kann zwar entkommen, jedoch verdächtigt Nicholas den Besitzer des örtlichen Supermarktes, Simon Skinner. Zusammen mit Danny recherchiert er umfangreich und konfrontiert Skinner mit dem Verdacht und den gesammelten Hinweisen. Da er aber keine eindeutigen Beweise vorlegen kann und Skinner für den letzten Mord ein perfektes Alibi hat, beginnt Nicholas, an seiner eigenen Urteilsfähigkeit zu zweifeln. Schon bald kommt er auf die Idee, dass es sich um mehrere Täter handeln muss, die sich gegenseitig decken. Bevor er diesem Einfall jedoch nachgehen kann, wird er in seinem Hotelzimmer selbst angegriffen und überlebt dies nur knapp. Durch den Mordversuch kann Angel die Spur allerdings zurückverfolgen und kommt einer Verschwörung der Sandforder Bürgerwehr auf die Spur. Die Verschwörer töten jeden, der die Idylle des Dorfes stört und dadurch die Auszeichnung von Sandford zum „Dorf des Jahres“ (im Original: Best Village Award) gefährden könnte. Ihnen gehören unter anderem auch Simon Skinner und der Dorfarzt an, der als Gerichtsmediziner fungiert und die Spuren der Morde verwischt. Die Leichen verstecken sie im Verlies der örtlichen Burg.
Angel will die Verbrecher bei ihrem nächtlichen Treffen verhaften, muss zu seinem Entsetzen aber feststellen, dass der Polizeichef Frank Butterman (Dannys Vater) der Anführer der Verschwörung ist.






Weitere Filme vom Regisseur:
xxx















 Bild:  Wright auf der Premiere seines Films Baby Driver (2017) By Eva Rinaldi from Sydney Australia - Edgar Wright, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=60966272







filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

Jahr

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (7) 1944 (4) 1945 (2) 1946 (1) 1947 (1) 1948 (2) 1949 (3) 1950 (4) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (3) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (5) 1959 (5) 1960 (5) 1961 (3) 1962 (2) 1963 (4) 1964 (5) 1965 (2) 1966 (4) 1967 (3) 1968 (2) 1969 (2) 1970 (2) 1972 (2) 1974 (1) 1975 (1) 1977 (2) 1978 (1) 1979 (3) 1980 (2) 1981 (2) 1982 (3) 1983 (2) 1984 (5) 1985 (4) 1986 (4) 1987 (2) 1988 (4) 1989 (2) 1990 (6) 1991 (6) 1992 (2) 1993 (6) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (2) 1997 (4) 1998 (6) 1999 (2) 2000 (4) 2001 (7) 2002 (3) 2003 (8) 2004 (6) 2005 (3) 2006 (5) 2007 (6) 2009 (2) 2010 (6) 2011 (6) 2012 (3) 2013 (2) 2014 (5) 2016 (1) 2017 (1) 2018 (1) 2020 (2) 2021 (1)

Dieses Blog durchsuchen

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:
by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels