Verrückt nach Mary

Verrückt nach Mary ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Peter und Bobby Farrelly mit Cameron Diaz, Matt Dillon und Ben Stiller aus dem Jahr 1998. Verrückt nach Mary belegt Platz 27 in der Liste der 100 besten englischsprachigen Komödien, die das American Film Institute zum 100-jährigen Jubiläum des amerikanischen Films veröffentlichte.

Deutscher TitelVerrückt nach Mary
OriginaltitelThere’s Something About Mary
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1998
Länge114 Minuten
Altersfreigabe12
RegiePeter und Bobby Farrelly
DrehbuchEd Decter,
John J. Strauss,
Bobby Farrelly,
Peter Farrelly
ProduktionFrank Beddor,
Michael Steinberg,
Bradley Thomas,
Charles B. Wessler
MusikJonathan Richman
KameraMark Irwin
SchnittChristopher Greenbury
  • Ben Stiller: Ted Stroehmann
  • Cameron Diaz: Mary Jensen
  • Matt Dillon: Pat Healy
  • Lee Evans: Tucker/Norman Phipps
  • Chris Elliott: Dom Woganowski
  • W. Earl Brown: Warren Jensen
  • Lin Shaye: Magda
  • Richard Tyson: Detective Krevoy
  • Rob Moran: Detective Stabler
  • Harland Williams: Anhalter
  • Jeffrey Tambor: Sully
  • Markie Post: Sheila Jensen, Marys Mutter
  • Keith David: Charlie Jensen, Marys Stiefvater
  • Sarah Silverman: Brenda
  • Khandi Alexander: Joanie
  • Willie Garson: Dr. Zit Face
  • Brett Favre: als er selbst
  • Jonathan Richman: der singende Erzähler
  • Richard Jenkins: Psychiater
Ted kann seinen Schwarm aus Teenagerzeiten, die bezaubernde Mary, nicht vergessen. 13 Jahre nachdem sein Rendezvous mit ihr peinlich geendet hat, hat er jedoch keinen Kontakt mehr zu Mary. Um sie wieder aufzuspüren, engagiert Ted deshalb den dubiosen Privatdetektiv Pat Healy.
Pat kann Mary in Miami tatsächlich finden, aber er verliebt sich ebenso in sie und wimmelt den Nebenbuhler Ted mit Lügengeschichten ab. Doch nicht nur die beiden sind „verrückt nach Mary“. Auch der Pizzabote Norman, der sich Marys Vertrauen als an Krücken gehender Architekt Tucker erschlichen hat, hat eine große Schwäche für sie. Er schafft es, Pats Lügengeschichten auffliegen zu lassen, um selbst seine Lügengeschichten weiterzuführen und ihn vor Mary als Mörder zu denunzieren.
In der Zwischenzeit erfährt Ted von einem ehemaligen Schulfreund die Wahrheit und macht sich auf die Reise nach Miami. Die beiden kommen sich näher. Doch dann erhält Mary einen anonymen Brief und erfährt, dass es Ted war, der Pat den Auftrag gab, sie auszuspionieren. Der Brief stammt von Teds Freund Dom, der einst auf dem College Marys Freund war, doch trennte sie sich von ihm, weil er aufdringlich und besitzergreifend war. Zu guter Letzt taucht auch noch Marys Ex-Verlobter, der Football-Star Brett Favre, auf.
Am Ende sagt Ted, er werde darauf verzichten, Mary zu gewinnen. Er möchte nur, dass sie glücklich werde. Er verabschiedet sich von ihr und geht. Mary ruft ihm hinterher, mit ihm wäre sie am glücklichsten. Die beiden umarmen und küssen sich.
  • Bevor Ted verhört wird, stellt einer der Kommissare sich und seinen Kollegen als die Detectives Stabler und Krevoy vor. Steve Stabler und Brad Krevoy waren die Produzenten des Vorgängerfilms der Farrelly-Brüder, Dumm und Dümmer.
    Viele der Statisten sind Freunde der Farrelly-Brüder.

  • Eigentlich war Steve Young für die Rolle des geheimen Ex-Freundes von Mary vorgesehen. Jedoch lehnte er es als praktizierender Mormone ab, in dem Film mitzuspielen.
  • Einer der Produzenten heißt, wie der Privatdetektiv im Film, Patrick Healy.
    Nach der Unterhaltung mit dem Anhalter hält Ted sein Auto an einem Parkplatz, um zu miktieren. Die Homosexuellen, denen er unfreiwillig begegnet, sind fast alle Mitglieder der Film-Crew.
  • Im Film kämpfen Ted und Healy um eine Frau namens Mary. Auch in Dumm und Dümmer, einem anderen Film der Farrelly-Brüder, kämpfen zwei Männer um eine Mary.
  • Der Vater von Cameron Diaz hat als Teds Zellengenosse ebenfalls eine kleine Rolle im Film.
  • 2011 verriet Cameron Diaz in einem Interview, dass der Film ursprünglich Zu farückt nach Mary heißen sollte, um auf die österreichischen Wurzeln von Ben Stiller anzuspielen.





Weitere Filme vom Regisseur:
FilmJahr
Dumm und Dümmer1994
Verrückt nach Mary1998
Kingpin1996
Ich, beide & sie2000
Schwer verliebt2001
Unzertrennlich2003
Osmosis Jones2001
Ein Mann für eine Saison 2005
Nach 7 Tagen – Ausgeflittert
Alles erlaubt – Eine Woche ohne Regeln2011
Die Stooges – Drei Vollpfosten drehen ab2012
Dumm und Dümmehr2014




Verrückt nach Mary

Film Deutscher Titel Verrückt nach Mary Originaltitel There's Something About Mary Produktionsland USA Originalsprache Englisch Erscheinungsjahr 1998 Länge 114 Minuten Altersfreigabe 12 FSK [1] Stab Regie Peter und Bobby Farrelly Drehbuch Ed Decter, John J. Strauss,Bobby Farrelly,Peter Farrelly Produktion Frank Beddor, Michael Steinberg, Bradley Thomas, Charles B.










 Bild:   Peter und Bobby Farrelly (2009)  Von David Shankbone - Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6773540







filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

Wichtige Regisseurinnen:

Filmkomödien nach Jahr:

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1943 (2) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (5) 1948 (4) 1949 (5) 1950 (6) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (4) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (9) 1959 (8) 1960 (9) 1961 (7) 1962 (5) 1963 (9) 1964 (12) 1965 (6) 1966 (9) 1967 (9) 1968 (9) 1969 (7) 1970 (8) 1971 (4) 1972 (9) 1973 (4) 1974 (6) 1975 (5) 1976 (7) 1977 (6) 1978 (6) 1979 (6) 1980 (6) 1981 (6) 1982 (8) 1983 (5) 1984 (10) 1985 (6) 1986 (11) 1987 (7) 1988 (9) 1989 (6) 1990 (8) 1991 (10) 1992 (6) 1993 (10) 1994 (8) 1995 (3) 1996 (9) 1997 (6) 1998 (9) 1999 (8) 2000 (8) 2001 (10) 2002 (6) 2003 (12) 2004 (8) 2005 (5) 2006 (8) 2007 (8) 2008 (4) 2009 (6) 2010 (7) 2011 (9) 2012 (5) 2013 (2) 2014 (8) 2015 (3) 2016 (2) 2017 (2) 2018 (2) 2019 (2) 2020 (4) 2021 (1)

filmcomedy.de durchsuchen

Wichtige Darsteller

Adam Sandler Adrien Brody Arnold Schwarzenegger Arthur Lake Ashton Kutcher Ben Stiller Bernard Blier Bill Murray Bill Pullman Billy Crystal Bob Hope Brian Donlevy Bruce Willis Cary Grant Charlie Sheen Chevy Chase Chris Elliott Clark Gable Dan Aykroyd Danny DeVito David Niven Dean Jones Dean Martin Dennis Quaid Dom DeLuise Dudley Moore Dustin Hoffman Eddie Murphy Ernie Hudson Fisher Stevens Fred MacMurray Fredric March Gary Cooper Gene Hackman Gene Wilder George Clooney Gérard Depardieu Glenn Ford Greg Kinnear Hal Walker Harold Ramis Hector Elizondo Jack Black Jack Conway Jack Lemmon Jack Nicholson Jackie Chan James Belushi James Garner James Stewart Jason Bateman Jason Schwartzman Jean Rochefort Jean-Paul Belmondo Jeff Daniels Jeff Goldblum Jerry Lewis Jim Carrey Jim Dale John Barrymore John Candy John Cleese John Cusack John Goodman John Lithgow Judge Reinhold Keenan Wynn Kenneth Connor Kenneth Williams Kevin Dunn Kevin Spacey Larry Simms Leslie Nielsen Lloyd Bridges Louis de Funès Mark Wahlberg Mel Brooks Melvyn Douglas Michael Caine Michael J. Fox Michel Aumont Michel Galabru Mickey Rooney Nick Frost Owen Wilson Paul Rudd Peter Butterworth Peter Sellers Peter Ustinov Pierre Richard Ray Milland René Clair Richard Dreyfuss Rick Moranis Robert Dalban Robert De Niro Robert Loggia Robert Wagner Robin Williams Rowan Atkinson Sean Anders Seth Green Sid James Simon Pegg Spencer Tracy Stan Laurel Stéphane Robelin Steve Carell Steve Guttenberg Steve Martin Tim Curry Tom Hanks Tony Curtis Tony Randall Walter Matthau Will Ferrell William Demarest Woody Allen Yves Montand Zach Galifianakis

Wichtige Darstellerinnen:

Andie MacDowell Anjelica Huston Anna Faris Anne Bancroft Anne Hathaway Annie Potts Audrey Hepburn Barbara Stanwyck Bernadette Peters Bette Midler Cameron Diaz Carmen Electra Carrie Fisher Charlize Theron Christina Applegate Claudette Colbert Claudia Cardinale Connie Britton Daphne Zuniga Debbie Reynolds Drew Barrymore Elisabeth Shue Elizabeth Hurley Elke Sommer Emma Stone Emmanuelle Béart Eva Gabor Eva Mendes Evan Rachel Wood Gina Gershon Goldie Hawn Gwyneth Paltrow Halle Berry Hattie Jacques Helen Hunt Hilary Duff Hilary Swank Ina Claire Jane Fonda Janet Leigh Jean Stapleton Jennifer Aniston Jennifer Garner Jennifer Lopez Jennifer Tilly Jenny McCarthy Jessica Biel Joan Crawford Joan Cusack Joan Sims Jodie Foster Judge Reinhold Judy Davis Judy Holliday Julia Louis-Dreyfus Julie Andrews Julie Hagerty Juliette Lewis Kate Hudson Katharine Hepburn Katherine Heigl Kathleen Turner Kim Basinger Kim Novak Kirstie Alley Kristen Wiig Kristin Chenoweth Leighton Meester Lily Tomlin Linda Cardellini Madeline Kahn Madonna Marie-Christine Barrault Marilu Henner Marilyn Monroe Marisa Tomei Marlene Dietrich Meg Ryan Meryl Streep Mia Farrow Michelle Pfeiffer Mila Kunis Molly Shannon Nastassja Kinski Natalie Portman Natalie Wood Nicole Kidman Ornella Muti Pamela Reed Patsy Rowlands Paula Prentiss Penélope Cruz Penny Singleton Priscila Presley Renée Zellweger Rita Hayworth Rita Wilson Rosalind Russell Rosie O'Donnell Scarlett Johansson Sharon Stone Shirley MacLaine Sigourney Weaver Sofia Vergara Sophie Marceau Teri Polo Thelma Ritter Tilda Swinton Tina Fey Uma Thurman Ursula Andress Vanessa Paradis Veronica Lake Whoopi Goldberg Winona Ryder Zsa Zsa Gabor
filmcomedy.de by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels