Daddy’s Home – Ein Vater zu viel (Originaltitel: Daddy’s Home)

Daddy’s Home – Ein Vater zu viel (Originaltitel: Daddy’s Home) ist eine 2015 erschienene US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Sean Anders nach einem Drehbuch von Anders, Brian Burns und John Morris. Die Hauptrollen des Films werden von Will Ferrell, Mark Wahlberg und Linda Cardellini gespielt. Der Film ist nach dem 2010 erschienenen Die etwas anderen Cops die zweite schauspielerische Zusammenarbeit von Ferrell und Wahlberg.

Deutscher TitelDaddy’s Home – Ein Vater zu viel
OriginaltitelDaddy’s Home
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2015
Länge96 Minuten
Altersfreigabe6
RegieSean Anders
DrehbuchBrian Burns,
Sean Anders,
John Morris
ProduktionWill Ferrell,
Adam McKay,
Chris Henchy,
John Morris
MusikMichael Andrews
KameraJulio Macat
SchnittEric Kissack,
Brad Wilhite
Besetzung
  • Will Ferrell: Brad Whitaker
  • Mark Wahlberg: Dusty Mayron
  • Linda Cardellini: Sara Whitaker
  • Scarlett Estevez: Megan Mayron
  • Owen Vaccaro: Dylan Mayron
  • Hannibal Buress: Griff
  • Paul Scheer: DJ „The Whip“
  • Bobby Cannavale: Dr. Emilio Francisco
  • Thomas Haden Church: Leo
  • Billy Slaughter: Squidward
  • Jamie Denbo: Doris
  • Bill Burr: Jerry
  • Mark L. Young: Zahnhygieniker
  • John Cena: Roger
  • Alessandra Ambrosio: Karen, Dustys spätere Frau
  • Chris Henchy: Jason Sinclair/Panda DJ
Der Radiomitarbeiter Brad versucht mit allen Mitteln, ein guter Stiefvater für die beiden Kinder seiner Frau Sara zu sein. Eines Abends ruft Dusty an, der biologische Vater der Kinder, und wird von Brad eingeladen, die Familie zu besuchen. Dusty taucht am nächsten Tag auf und stellt Brad sofort mit seiner attraktiven und muskulösen Erscheinung in den Schatten. Dusty verbringt immer mehr Zeit mit den Kindern und es wird ersichtlich, dass er versucht, sich mit Sara wieder zu versöhnen und Brad aus der Familie zu vertreiben, um selbst die Rolle als Vater der Kinder einzunehmen. So bricht ein erbitterter Kampf zwischen Brad und Dusty aus, in dem beide versuchen, mit Tricks und Geschenken das Herz von Sara und den Kindern für sich zu gewinnen.
Als Sara sich schließlich nach einem peinlichen Auftritt ihres Ehemanns während eines Basketballspiels von Brad trennt und dieser auszieht, wittert Dusty seine Chance, seine Familie endgültig zurückzugewinnen. Er merkt allerdings, wie anstrengend es ist, ein guter Vater zu sein. Er entscheidet sich, die Familie wieder zu verlassen, wird jedoch am Flughafen von Brad aufgehalten. Dusty gibt zu, dass er das Vatersein nicht hinbekommt und dankt Brad dafür, dass er sich jahrelang so gut um seine Kinder gekümmert hat. Schließlich zieht Brad wieder bei Sara ein und nimmt die Rolle als Vater der Kinder ein. Dusty baut ein Haus auf der anderen Straßenseite, um als „Co-Dad“ für die Kinder vor Ort zu bleiben. Er heiratet später und wird Stiefvater einer Tochter. Als deren biologischer Vater Roger auftaucht, findet Dusty sich in der gleichen Situation wieder, in der auch Brad anfänglich war.






Weitere  Filme von Sean Anders :

xxx














Sean Anders (2018)


Bild Spencer Fornaciari of The MacGuffin interviews writer/director Sean Anders from the dramedy Instant Family. -By The MacGuffin - Sean Anders Interview - Instant Family | The MacGuffin, at 0:14, cropped, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=80926226

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.  Quelle: Wikipedia

Share:

Jahr

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1943 (2) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (5) 1948 (4) 1949 (5) 1950 (6) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (3) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (5) 1959 (5) 1960 (5) 1961 (3) 1962 (2) 1963 (4) 1964 (5) 1965 (3) 1966 (5) 1967 (3) 1968 (2) 1969 (3) 1970 (2) 1971 (1) 1972 (4) 1973 (1) 1974 (1) 1975 (2) 1977 (3) 1978 (1) 1979 (4) 1980 (3) 1981 (2) 1982 (3) 1983 (2) 1984 (6) 1985 (5) 1986 (5) 1987 (3) 1988 (4) 1989 (3) 1990 (7) 1991 (8) 1992 (3) 1993 (7) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (4) 1998 (7) 1999 (5) 2000 (4) 2001 (7) 2002 (4) 2003 (9) 2004 (7) 2005 (4) 2006 (6) 2007 (7) 2008 (2) 2009 (4) 2010 (6) 2011 (7) 2012 (5) 2013 (2) 2014 (6) 2015 (1) 2016 (1) 2017 (2) 2018 (2) 2019 (1) 2020 (2) 2021 (1)

Dieses Blog durchsuchen

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter
und

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:
by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels