Der Guru


Der Guru ist ein US-amerikanischer Film aus dem Jahr 1998. Er ist eine Parodie auf den Film Network von 1976

Der Film handelt von einem spirituell veranlagten Mann, der sich selbst einfach nur G nennt und seinen Mitmenschen Gutes beschert. Eines Tages läuft G zufällig zwei Profis aus der Werbebranche (Ricky und Kate) über den Weg. Sie lernen sich seltsamerweise auf der Autobahn kennen, als Ricky gerade dabei ist, das Ersatzrad an seinem Wagen wegen einer Panne anzubringen. Sie verabschieden sich, Ricky legt den falschen Gang ein und kann gerade noch vor G abbremsen, der die Situation gebannt ansieht und dabei ohnmächtig wird. Er kommt in ein Krankenhaus. Aber schon am nächsten Tag taucht er im Fernsehstudio auf, um sich bei Ricky und Kate zu bedanken, weil sie ihn zum Arzt brachten. G spricht sogar unbekümmert zwei Damen an, die gerade dabei sind Wasch-Bällchen live in der TV-Werbung zu verkaufen. Nun gilt es für Ricky, ihn loszuwerden. Dies scheint jedoch schwierig zu sein, denn als Kate auftaucht, wird G von Kate gebeten, bei ihr zu übernachten, bis die ärztlichen Befunde fertig sind und zeigen, ob es G gut geht und er seine Wallfahrt fortsetzen kann. Ricky ist natürlich dagegen, denn er verliebte sich heimlich in Kate und es gefällt ihm nicht, wenn G bei ihr ist.

Deutscher TitelDer Guru
OriginaltitelHoly Man
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1998
Länge114 Minuten
AltersfreigabeFSK 0
RegieStephen Herek
DrehbuchTom Schulman
ProduktionRoger Birnbaum,
Stephen Herek
MusikAlan Silvestri
KameraAdrian Biddle
SchnittTrudy Ship
Besetzung
Eddie Murphy: G
Jeff Goldblum: Ricky
Kelly Preston: Kate
Robert Loggia: McBainbridge
Jon Cryer: Barry
Eric McCormack: Scott Hawkes
Sam Kitchin: Direktor
Robert Small: Assistent Direktor
Marc Macaulay: Kameramann (Brutus)
Mary Stout: 1. Waschfrau
Edie McClurg: 2. Waschfrau
James Brown: sich selbst
Morgan Fairchild: sich selbst
Betty White: sich selbst
Tim Powell: Dr. Simon
Pamela West: Fresca, das Fußmodell

Bei der Arbeit wird es ernst für Ricky, denn sein Chef will ihn entlassen, falls die Verkaufszahlen binnen zwei Wochen nicht steigen sollten.

Er veranstaltet eine Party, lädt einflussreiche Personen ein, damit er sie für Werbezwecke gewinnen kann. Für die Feier taucht Kate mit Scott Hawkes, einem abgebrühten Werbeagenten auf, und als G, der eigentlich in seinen Zimmer bleiben sollte, unter den Gästen erscheint, wird er von Ricky zwangsläufig vorgestellt. G hypnotisiert sogar einen der wichtigsten Gäste, der Angst vor dem Fliegen hat. Hierbei kommt Ricky auf den Gedanken, dass G eventuell gut für die TV-Werbung sein könnte. Auch lässt G die Rolex von Scott Hawkes mit einem Partytrick, dem so genannten Rolex-Verschwinde-Trick „verschwinden“, was wiederum Scott gar nicht amüsiert. Auf wundersame Weise hat er aber seine Uhr wieder am Handgelenk, gerade als er G zur Verantwortung ziehen will.

Am nächsten Tag erfährt Ricky, dass der potentielle Kunde, der auf der Party hypnotisiert wurde, einen guten Flug nach Hause hatte und seine Ängste bezüglich der Flüge überwinden konnte. Er bekommt von ihm einen wichtigen Werbeauftrag, und nun bittet er G für ihn zu arbeiten und dadurch Menschen auch im TV glücklich zu machen. G möchte von Ricky wissen, ob es auch für ihn selbst wichtig wäre, wenn er in der TV-Werbung auftritt. Nach kurzem Zögern gibt er zu, dass es so ist, und als Gegenleistung verlangt G einfach nur, dass Ricky sich mitten am Tag ins Meer begibt, um mit ihm im Wasser herumzutollen.

Gs erster Tag im Fernsehstudio beginnt.





Weitere Blondie Filme mit Eddie Murphy :

xxx













Eddie Murphy (2010)


Bild Eddie Murphy (2010)Von David Shankbone - flickr, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10220764

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.

Share:

Jahr

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1943 (2) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (5) 1948 (4) 1949 (5) 1950 (6) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (3) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (5) 1959 (5) 1960 (5) 1961 (3) 1962 (2) 1963 (4) 1964 (5) 1965 (3) 1966 (5) 1967 (3) 1968 (2) 1969 (3) 1970 (2) 1971 (1) 1972 (4) 1973 (1) 1974 (1) 1975 (2) 1977 (3) 1978 (1) 1979 (4) 1980 (3) 1981 (2) 1982 (3) 1983 (2) 1984 (6) 1985 (5) 1986 (5) 1987 (3) 1988 (4) 1989 (3) 1990 (7) 1991 (6) 1992 (2) 1993 (6) 1994 (3) 1995 (1) 1996 (3) 1997 (4) 1998 (7) 1999 (5) 2000 (4) 2001 (7) 2002 (4) 2003 (9) 2004 (7) 2005 (4) 2006 (6) 2007 (7) 2008 (2) 2009 (4) 2010 (6) 2011 (7) 2012 (5) 2013 (2) 2014 (6) 2015 (1) 2016 (1) 2017 (2) 2018 (2) 2019 (1) 2020 (2) 2021 (1)

Dieses Blog durchsuchen

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter
und

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:
by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels