Das Mondkalb

Embed from Getty Images
Das Mondkalb (Originaltitel: Way… Way Out!) ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Komödie aus dem Jahr 1966 mit Jerry Lewis und Connie Stevens in den Hauptrollen. Die deutsche Premiere fand am 20. Dezember 1966 statt.


Deutscher TitelDas Mondkalb
OriginaltitelWay… Way Out!
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1966
Länge105 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
RegieGordon Douglas
DrehbuchWilliam Bowers,
László Vadnay
ProduktionMalcolm Stuart
MusikLalo Schifrin
KameraWilliam H. Clothier
SchnittHugh S. Fowler

Im Jahr 1989 herrscht Frieden auf der Erde. Ein Eklat auf dem Mond lässt die Beziehungen zwischen den USA und der UdSSR wanken. Die Sowjets beklagen sich, dass die Wetternauten der amerikanischen Mond-Wetterstation die sowjetische Kosmonautin Anoushka, welche in der sowjetischen Mondstation arbeitet, belästigt hätten. Die beiden Amerikaner Hoffman and Schmidlap, die ein Jahr in ihrer Mond-Wetterstation isoliert waren, sind wegen ihrer Trennung vom weiblichen Geschlecht völlig durchgedreht.
Um weitere Vorfälle zu vermeiden, will Harold Quonset, Leiter der amerikanischen Weltraumorganisation NAWA, ein verheiratetes Paar auf die Station schicken. Als das ausgewählte Paar sich zerstreitet und die Reise verweigert, wird der trottelige, unverheiratete Peter Mattemore ausgewählt. Mattemore, der sich bisher erfolgreich vor jeder richtigen Mission gedrückt hat, soll innerhalb von drei Tagen eine qualifizierte Kollegin heiraten, um mit ihr zum Mond zu fliegen. Seine Wahl fällt auf die gutaussehende Eileen Forbes, die sich zunächst weigert, zumal Peter einen sehr zwielichtigen Ruf hat. Sie entschließt sich schlussendlich doch ihn zu heiraten, da sie unbedingt auf den Mond will.
Nach einer Blitzhochzeit im Aufzug fliegen sie zum Mond und lösen die inzwischen völlig durchgedrehten Kollegen ab. Bereits am ersten Abend kommt es zum Streit, weil sie sich weigert, im selben Bett zu schlafen. Dies würde ihre Abmachung (eine reine Zweckehe) brechen. Doch kaum haben sie sich hingelegt, erscheint die sowjetische Kosmonautin Anoushka Slobovna in der amerikanischen Station und bittet um Obdach, um ihren Partner Igor Baklanikow zu ärgern. Anoushka, die sich sehr aufreizend benimmt, will Igor zu einer Heirat bewegen, um nicht länger nur Partnerin zu sein.
Als Igor in der Station auftaucht, beginnt eine wilde russische Party mit viel Instant-Wodka und ungehemmtem Handeln. Als die Mattemores 36 Stunden später völlig verkatert erwachen, erfahren sie, dass die Russen die Station womöglich sabotiert haben, da auf der Erde der Kalte Krieg neu entfacht ist.

Besetzung
Jerry Lewis: Peter Mattemore
Connie Stevens: Eileen Forbes
Robert Morley: Harold Quonset
Dennis Weaver: Hoffman
Howard Morris: Schmidlap
Brian Keith: Gen. 'Howling Bull' Hallenby
Dick Shawn: Igor Valkleinokov
Anita Ekberg: Anna Soblova
William O'Connell: Ponsonby
Bobo Lewis: Esther Davenport
Sig Ruman: russischer Delegierter
Milton Frome: amerikan. Delegierter
Linda Harrison: Peggy
James Brolin: Ted Robertson

„Der Film erfreut alles in allem mit seinem Sixties-Look und ‚Austin Powers‘-würdigem Humor und überaus sexy Auftritten von Connie Stevens und Anita Ekberg.
Kino.de

Weitere Filme vom Regisseur:
xxx
















filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

witzig.cyou

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:

Dieses Blog durchsuchen

Blog-Archiv

by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels