Filmkomödientipps:


JavaScript von kostenlose-javascripts.de

Die Rache der Eierköpfe

Die Rache der Eierköpfe ist eine US-amerikanische Komödie aus dem Jahr 1984.
Die besten Freunde und Nerds Lewis und Gilbert schreiben sich am Adams College ein, um Informatik studieren zu dürfen. Noch während ihrer Ankunft machen sie Bekanntschaft mit den Alpha Betas, einer Studentenverbindung, in der hauptsächlich Football-Spieler sind. Als diese beim abendlichen Saufgelage ihr Verbindungshaus abbrennen, wird ihnen das Wohnheim der Erstsemestler angeboten, weswegen diese und Lewis und Gilbert ausziehen müssen und in eine Sporthalle auf Feldbetten einquartiert werden. Während einige das Glück haben, in anderen Studentenverbindungen unterzukommen, bleibt dem Rest nur die Hoffnung. Durch Zufall finden sie ein altes sanierungsbedürftiges Haus, das sie renovieren und mit den anderen Ausgestoßenen beziehen. Doch schon kurz nach dem Einzug werden sie abermals von den Alpha Betas und der ihnen nahestehenden Schwesternschaft, den Pi Delta Pis, drangsaliert, sodass sich die Freunde beim griechischen Rat darüber beschweren wollen. Doch unglücklicherweise haben die Alpha Betas und deren Quarterback und Anführer Stan Gable, die Präsidentschaft des Rates inne, weswegen sie die Belange der Freunde mit der Begründung ablehnen, dass lediglich Verbindungen den Rat anrufen dürfen.
Deutscher TitelDie Rache der Eierköpfe
OriginaltitelRevenge of the Nerds
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1984
Länge83 Minuten
RegieJeff Kanew
DrehbuchJeff Buhai
Tim Metcalfe
Miguel Tejada-Flores
Steve Zacharias
ProduktionTed Field
Peter Samuelson
MusikThomas Newman
KameraKing Baggot
SchnittAlan Balsam
Besetzung
Robert Carradine: Lewis Skolnick
Anthony Edwards: Gilbert Lowell
Timothy Busfield: Arnold Poindexter
Andrew Cassese: Harold Wormser
Curtis Armstrong: Dudley "Popel" Duddelsack
Larry B. Scott: Lamar Latrell
Brian Tochi: Sayonara Toyota
Julia Montgomery: Betty Childs
Michelle Meyrink: Judy
Ted McGinley: Stan Gable
Matt Salinger: Danny Burke
Donald Gibb: Fred "Ekel" Palowakski
James Cromwell: M. Skolnick
David Wohl: Dean Ulich
John Goodman: Coach Harris
Bernie Casey: U.N. Jefferson
Alice Hirson: Mrs. Florence "Flo" Lowe
Marianne Muellerleile: Frau
Nach unzähligen Bewerbungsversuchen und Absagen erhalten die Freunde bei den Lambda Lambda Lambda (Tri-Lämmer) die Möglichkeit einer Probemitgliedschaft. Und so bereiten sie für deren Präsidenten Jefferson eine Verbindungsparty vor, um zu zeigen, dass sie der Tri-Lämmer würdig sind. Nach einigen Problemen um fehlende Frauen und Gelassenheit wird mit Hilfe von Marihuana und den weiblichen Nerds der Omega Mys eine ehrwürdige Studentenparty gefeiert, die nur durch ein paar Schweine ruiniert wird. Die Alpha Betas und Pis haben diese zusammengesammelt und auf die Party laufen lassen, um die Freunde sowohl zu demütigen als auch zu verhöhnen. Das führt allerdings nur dazu, dass sich die Nerds rächen. Mit einem Schlüpferraubzug brechen sie in das Verbindungshaus der Pis ein, um die Mädels davon abzulenken, dass sie gleichzeitig Überwachungskameras anbringen, um Nacktbilder aufnehmen zu können. Auch bei den Alpha Betas rächen sie sich, indem sie sich in die Umkleidekabine der Alpha Betas einschleichen und den Tiefschutz der Spieler mit einer extrem wirksamen Hitzecreme einschmieren. Jefferson ist derart beeindruckt vom Einfallsreichtum der Nerds, dass er sie zu Vollmitgliedern der Tri-Lämmer ernennt.
Doch die Alpha Betas lassen sich davon nicht abschrecken und setzen ein großes Zeichen in Brand, um die Nerds abzuschrecken. Als diese sich abermals beschweren wollen, kommen sie nicht weit, da der griechische Rat, unter Präsidentschaft der Alpha Betas, alles abblockt. Also müssen die Nerds die Präsidentschaft bei den Universitätsspielen gewinnen. Und so nehmen sie wie alle anderen Studentenverbindungen dort teil. Während sie alle Intelligenzwettbewerbe dominieren, gewinnen die Alpha Betas alle Wettbewerbe, in denen pure Kraft gefragt ist. Beim Wohltätigkeitswettbewerb gehen die Alpha Betas ebenfalls in Führung, während die Nerds nur durch die Nacktfotos der Pis, die sie zuvor mit ihren versteckten Kameras aufgenommen haben, gewinnen können. Den finalen Showact gewinnen die Nerds dank einer elektronischen Musikshow. Und so wird Gilbert zum neuen Präsidenten des griechischen Rates gewählt.
Aber die Alpha Betas können sich nur schwer mit ihrer Niederlage abfinden, weswegen sie das von den Nerds renovierte Haus demolieren und verwüsten. Als Gilbert sie zur Rede stellen will, wird er von ihnen ebenfalls nur drangsaliert. Die ganze Footballmannschaft der Alpha Betas ist kurz davor ihn zu verprügeln, als plötzlich die schwarzen Sportler der Tri-Lämmer erscheinen und die Alpha Betas davon abhalten können. Gilbert hält anschließend eine inspirierende und moralische Rede darüber, dass er es satt habe, permanent rumgeschubst und drangsaliert zu werden. Und so fordert er jeden auf, sich ihm anzuschließen, der es auch satt hat. Nachdem sich dann alle versammelten Studenten ihm angeschlossen haben, bleiben die Alpha Betas alleine zurück.





Jeff Kanew



Jeff Kanew (* 16. Dezember 1944 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmeditor.

 

 

 


 



 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Text- und Datenquelle: Wikipedia





Share:

Wichtige Regisseure die auch erfolgreiche Darsteller waren (oder sind)

   Woody Allen     +++   +++  Mel Brooks  +++   Jerry Lewis    +++  Rob Reiner  +++  Ben Stiller

Wichtige Regisseurinnen:

Filmkomödien nach Jahr:

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1943 (2) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (5) 1948 (4) 1949 (5) 1950 (6) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (4) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (9) 1959 (8) 1960 (9) 1961 (7) 1962 (5) 1963 (9) 1964 (12) 1965 (6) 1966 (9) 1967 (9) 1968 (9) 1969 (7) 1970 (9) 1971 (5) 1972 (10) 1973 (4) 1974 (6) 1975 (5) 1976 (7) 1977 (6) 1978 (6) 1979 (7) 1980 (6) 1981 (6) 1982 (9) 1983 (5) 1984 (13) 1985 (9) 1986 (14) 1987 (9) 1988 (9) 1989 (7) 1990 (9) 1991 (12) 1992 (6) 1993 (12) 1994 (9) 1995 (4) 1996 (11) 1997 (7) 1998 (11) 1999 (9) 2000 (10) 2001 (12) 2002 (7) 2003 (15) 2004 (9) 2005 (9) 2006 (12) 2007 (10) 2008 (8) 2009 (6) 2010 (11) 2011 (11) 2012 (6) 2013 (6) 2014 (11) 2015 (7) 2016 (5) 2017 (3) 2018 (8) 2019 (7) 2020 (8) 2021 (3)

filmcomedy.de durchsuchen

Wichtige Darsteller

Jerry Lewis (39) Woody Allen (39) Arthur Lake (28) Kenneth Williams (26) Charles Hawtrey (23) Sid James (21) Larry Simms (19) Eddie Murphy (18) Kenneth Connor (18) Bill Murray (17) Dean Martin (17) Peter Butterworth (16) Pierre Richard (16) Louis de Funès (15) Owen Wilson (15) Dan Aykroyd (14) Jim Dale (14) Hector Elizondo (12) Steve Martin (12) Jack Lemmon (11) Fred MacMurray (10) Leslie Nielsen (10) Mel Brooks (10) Michel Galabru (10) Will Ferrell (10) Ben Stiller (9) Cary Grant (9) Tom Hanks (9) Adam Sandler (8) Danny DeVito (8) Keenan Wynn (8) Peter Sellers (8) Robin Williams (8) Steve Carell (8) Bill Pullman (7) Jason Bateman (7) Gary Cooper (6) Glenn Ford (6) Jason Schwartzman (6) Jeff Daniels (6) John Candy (6) Kevin Dunn (6) Mark Wahlberg (6) Robert Loggia (6) Sean Anders (6) Walter Matthau (6) Ashton Kutcher (5) Bernard Blier (5) Chris Elliott (5) Christopher Walken (5) Gérard Depardieu (5) James Stewart (5) Jean Rochefort (5) Jeff Goldblum (5) Jim Carrey (5) Rick Moranis (5) Robert De Niro (5) Seth Green (5) Simon Pegg (5) Spencer Tracy (5) Tony Curtis (5) Adrien Brody (4) Alec Baldwin (4) Billy Crystal (4) Brian Donlevy (4) David Niven (4) Dean Jones (4) Fredric March (4) Gérard Jugnot (4) Hal Walker (4) Jack Conway (4) John Barrymore (4) Judge Reinhold (4) Lloyd Bridges (4) Marlon Wayans (4) Michael Caine (4) Michel Aumont (4) Nick Frost (4) Paul Rudd (4) Robert Dalban (4) Robert Wagner (4) Tim Curry (4) Tony Randall (4) Alan Alda (3) Arnold Schwarzenegger (3) Bob Hope (3) Bruce Willis (3) Burt Reynolds (3) Charlie Sheen (3) Chris Rock (3) Clark Gable (3) Dom DeLuise (3) Ernie Hudson (3) Gene Wilder (3) George Clooney (3) Greg Kinnear (3) Harold Ramis (3) Jack Nicholson (3) James Caan (3) James Garner (3) Jean Reno (3) John Cusack (3) Josh Duhamel (3) Kevin Hart (3) Kevin Kline (3) Melvyn Douglas (3) Michael J. Fox (3) Mickey Rooney (3) Ray Milland (3) René Clair (3) Stanley Tucci (3) Steve Guttenberg (3) Thierry Lhermitte (3) Vince Vaughn (3) William Holden (3) Woody Harrelson (3) Zach Galifianakis (3) Bradley Whitford (2) Chevy Chase (2) Christopher Plummer (2) David Rasche (2) Dennis Quaid (2) Donald Pleasence (2) Donald Sutherland (2) Dudley Moore (2) Dustin Hoffman (2) Gene Hackman (2) Hank Azaria (2) Jackie Chan (2) James Belushi (2) James Cagney (2) Joaquin Phoenix (2) John Goodman (2) John Lithgow (2) John Malkovich (2) Keanu Reeves (2) Keenen Ivory Wayans (2) Kevin Spacey (2) Macaulay Culkin (2) Matt Dillon (2) Michael Douglas (2) Peter Ustinov (2) Richard Dreyfuss (2) Richard Gere (2) Sam Elliott (2) Samuel L. Jackson (2) Sylvester Stallone (2) Aaron Eckhart (1) Adam Driver (1) Adam Garcia (1) Al Pacino (1) Alan Rickman (1) Alan Ruck (1) Andy Samberg (1) Anthony Hopkins (1) Antonio Banderas (1) Bill Cosby (1) Bing Crosby (1) Bradley Cooper (1) Bronson Pinchot (1) Charles Coburn (1) Chris Pine (1) Cuba Gooding Jr. (1) Danny Glover (1) Denzel Washington (1) Fisher Stevens (1) Hugh Grant (1) Jack Black (1) James Brolin (1) Jean-Paul Belmondo (1) Jerry Stiller (1) Jesse Eisenberg (1) John Cleese (1) Josh Brolin (1) Kevin Costner (1) Kevin James (1) Kurt Russell (1) Matt Damon (1) Mel Gibson (1) Ned Beatty (1) Peter O'Toole (1) Pierce Brosnan (1) Richard Pryor (1) River Phoenix (1) Roberto Benigni (1) Rowan Atkinson (1) Sidney James (1) Stan Laurel (1) Stéphane Robelin (1) Ted Danson (1) Topher Grace (1) Yves Montand (1)

Wichtige Darstellerinnen:

Penny Singleton Joan Sims Hattie Jacques Barbara Windsor Melissa McCarthy Mia Farrow Shirley MacLaine Sigourney Weaver Anjelica Huston Drew Barrymore Joan Cusack Julie Andrews Katharine Hepburn Claudette Colbert Marlene Dietrich Rita Hayworth Allison Janney Anna Faris Bette Midler Dianne Wiest Jennifer Aniston Kristen Wiig Madeline Kahn Maya Rudolph Meryl Streep Patsy Rowlands Anne Hathaway Carol Kane Carrie Fisher Christina Applegate Debbie Reynolds Elke Sommer Goldie Hawn Judge Reinhold Kathleen Turner Louise Lasser Marilyn Monroe Marisa Tomei Michelle Pfeiffer Molly Shannon Scarlett Johansson Tilda Swinton Whoopi Goldberg Amanda Bynes Annie Potts Audrey Hepburn Bernadette Peters Charlize Theron Elizabeth Hurley Geneviève Grad Janet Leigh Jennifer Lopez Jennifer Tilly Judy Davis Judy Holliday Julie Hagerty Kim Basinger Kirstie Alley Lily Tomlin Meg Ryan Paula Prentiss Rita Wilson Rosalind Russell Veronica Lake Barbara Stanwyck Brittany Murphy Carmen Electra Cate Blanchett Claudia Cardinale Connie Britton Daphne Zuniga Emma Stone Eva Mendes Gwyneth Paltrow Hilary Duff Ina Claire Jane Fonda Jean Stapleton Jennifer Garner Jessica Biel Joan Crawford Julia Louis-Dreyfus Juliette Lewis Kate Hudson Katherine Heigl Kristin Chenoweth Leighton Meester Linda Cardellini Madonna Marie-Christine Barrault Mila Kunis Natalie Wood Pamela Reed Priscilla Presley Rosie O'Donnell Shelley Long Sofia Vergara Teri Polo Thelma Ritter Tina Fey Uma Thurman Winona Ryder Alicia Silverstone Amanda Peet Amy Poehler Amy Schumer Andie MacDowell Anne Bancroft Cameron Diaz Catherine Deneuve Cher Christina Ricci Debra Messing Elisabeth Shue Emma Roberts Emma Thompson Emmanuelle Béart Eva Gabor Evan Rachel Wood Gina Gershon Greta Garbo Halle Berry Heather Graham Helen Hunt Hilary Swank Jami Gertz Jane Seymour Jenna Elfman Jenny McCarthy Jessica Alba Jodie Foster Julianne Moore Kate Mulgrew Kim Novak Lisa Kudrow Marilu Henner Mena Suvari Mira Sorvino Nastassja Kinski Natalie Portman Nicole Kidman Olivia Munn Ornella Muti Penélope Cruz Rachel Ward Rashida Jones Renée Zellweger Sally Field Sharon Stone Sophie Marceau Ursula Andress Vanessa Paradis Whitney Houston Zsa Zsa Gabor
filmcomedy.de by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels

Archiv