Filmkomödientipps:


JavaScript von kostenlose-javascripts.de

Get Smart

 Get Smart (deutscher Verweistitel: Get Smart – Wir lieben es, die Welt zu retten!) ist eine US-amerikanische Actionkomödie aus dem Jahr 2008. Regie führte Peter Segal, das Drehbuch schrieben Tom J. Astle und Matt Ember. Der Film basiert auf der Agentensatire Mini-Max (Originaltitel: Get Smart; 1965 bis 1970) von Mel Brooks und Buck Henry.

 Maxwell Smart ist Analytiker beim US-Geheimdienst CONTROL, der das Verbrechersyndikat KAOS bekämpft. Smart träumt davon, wie sein Idol Agent 23 zum Außendienst-Agenten befördert zu werden.

Doch obwohl er die Prüfung mit Bravour bestanden hat, teilt sein Chef ihm mit, er könne es sich nicht leisten, seinen besten Analytiker gehen zu lassen, und lehnt seine Beförderung ab. Als Smart nach der Mittagspause wieder ins Hauptquartier zurückkehrt, ist dieses wie nach einem Angriff verwüstet.

Deutscher TitelGet Smart
OriginaltitelGet Smart
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2008
Länge110 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegiePeter Segal
DrehbuchTom J. Astle,
Matt Ember
ProduktionMichael Ewing,
Alex Gartner,
Andrew Lazar,
Charles Roven
MusikTrevor Rabin
KameraDean Semler
SchnittRichard Pearson
Besetzung
Steve Carell: Maxwell Smart/Agent 86
Anne Hathaway: Agent 99
Dwayne Johnson: Agent 23
Alan Arkin: Chef von CONTROL
Terence Stamp: Siegfried
Ken Davitian: Shtarker
Terry Crews: Agent 91
James Caan: Der Präsident
Bill Murray: Agent 13
Patrick Warburton: Hymie
Masi Oka: Bruce
Dalip Singh: Dalip
Geoff Pierson: Vizepräsident
Larry Miller: CIA Agent Nr. 1
Kevin Nealon: CIA Agent Nr. 2
Blake Clark: General
Matthew Glave: Fahrer der Agenten
Stephen Dunham: Geheimdienstkommandeur
Karri Turner: Mutter in Minivan
Dimitri Diatchenko: Russische Untergeordnete
Ryan Seacrest: Er selbst

Nach der ersten Verwirrung findet in einem Sicherheitsraum ein Meeting statt, bei dem der Chef erklärt, dass CONTROL einen Agenten bei KAOS eingeschleust habe, um etwas über die verstärkten Aktivitäten von KAOS im Zusammenhang mit Nuklearwaffen herauszufinden. Der Agent sei allerdings aufgeflogen, worauf KAOS, quasi als Gegenschlag, das Hauptquartier von CONTROL überfallen habe. Bei dem Angriff habe sich KAOS auch ins Computersystem von CONTROL hacken und die Identität sämtlicher Agenten aufdecken können.
Angesichts der Umstände wird Smart nun doch zum Agenten 86 befördert, da KAOS sein Gesicht nicht kennt, ebenso wenig wie das von Agentin 99, die sich kürzlich einer plastischen Gesichtsoperation unterzogen hat. Zusammen sollen sie den bosnischen Bombenbauer Ladislas Kristíc aufspüren, der sich in Russland aufhält. Dieser arbeitet für Siegfried, den Kopf von KAOS und Drahtzieher des Ganzen. Die beiden Agenten finden Kristíc in Smolensk, wo sie in seinem Computer Informationen über die Lieferung von Teilen für Atombomben an eine Moskauer Bäckerei entdecken. Beim anschließenden Feuergefecht wird Kristíc getötet. Smart und 99 reisen weiter nach Moskau, wo Smart sich bei der Bäckerei als Gesandter von Kristíc ausgibt, während 99 die Nuklearwaffenproduktion ausfindig machen will. Bei der Aktion fliegen die beiden auf, doch Smart kann durch gezieltes Anbringen von Sprengsätzen die Produktion der Atomwaffen stoppen und mit 99 aus dem Gebäude entkommen. Dabei schafft er es, den hünenhaften Dalip, Siegfrieds Vollstrecker, auf seine Seite zu ziehen. Am darauffolgenden Tag leitet Agent 23 die Aufräumarbeiten in der Bäckerei. Er informiert den Chef, dass er keine Atomwaffen gefunden habe, sondern lediglich Überreste einer Bäckerei. Smart wird daraufhin verdächtigt, ein Doppelagent zu sein, und wird im CONTROL-Hauptquartier in Washington, D.C. in eine Verwahrzelle gesperrt. Währenddessen teilt Siegfried dem Ministerium für Innere Sicherheit mit, dass er Kernwaffen an alle „besonders labilen“ Diktatoren der Welt verteilt habe und nur noch die Freigabecodes zurückhalte. Für die Vernichtung der Codes fordert er 200 Milliarden US-Dollar. Als seine Drohung als Bluff abgetan und ignoriert wird, will Siegfried eine Bombe in der Disney Hall in Los Angeles detonieren lassen, wo der US-Präsident einem Konzert beiwohnt.
Zur selben Zeit ist der Chef von CONTROL mit den Agenten 23 und 99 nach Los Angeles geflogen, um den Präsidenten von der Echtheit der Drohung zu überzeugen, was jedoch nicht gelingt. Kurz zuvor hat Smart über Radio eine verschlüsselte Nachricht von Dalip erhalten, welche die Existenz der Bombe in Los Angeles bestätigt. Er kann sich aus seiner Zelle befreien, fliegt zur Westküste und schafft es, den Chef und 99 von seiner Unschuld zu überzeugen. Allerdings will der mit der Absicherung der Disney Hall betraute Secret Service den CONTROL-Leuten die Geschichte mit der Bombe nicht glauben. Schließlich fällt Smart auf, dass 23 der Doppelagent sein muss und den Aktivierungscode für die Bombe in der Konzerthalle bei sich hat. Als 23 damit konfrontiert wird, nimmt er Agentin 99 als Geisel und flieht. Er macht die Bombe scharf und teilt dies Siegfried mit. Nach einer längeren Verfolgungsjagd können der Chef und Smart Agentin 99 retten. Dabei wird allerdings nicht nur 23 tödlich verletzt, sondern auch der Laptop zerstört, mit dem man den Deaktivierungscode hätte senden können. Smart erinnert sich an sein Gespräch mit Siegfried in der Bäckerei und vermutet, dass die letzten Töne von Beethovens 9. Sinfonie, die gerade in der Konzerthalle gespielt wird, die Explosion der Bombe auslösen. Die Drei stürmen in die Halle, wo Smart den Dirigenten umreißt, kurz bevor der Schlussakkord erklingt, sodass das Orchester zu spielen aufhört und die Bombe nicht explodiert. Zu guter Letzt wird Siegfried von Dalip, der die ständigen Demütigungen seines Chefs satt hat, während der Fahrt von einer Brücke ins Wasser geworfen.

 

Weitere Filme von  Peter Segal

 








Peter Segal (* 1962) ist ein US-amerikanischer Regisseur, Produzent, Drehbuchautor und Schauspieler

Peter Segal wuchs in New York auf, wo sein Vater bei MGM arbeitete. In den 70er Jahren zogen Segal und seine Familie nach Los Angeles.  Segal studierte an der University of Southern California und hatte auf Anhieb Erfolg im Fernsehbereich, wo er für seine komödiantischen Arbeiten mit acht Emmys, dem Cable ACE Award als Bester Regisseur und zwei National Association of Broadcaster's Service to Children Awards ausgezeichnet wurde.
Sein Debüt als Spielfilmregisseur gab er 1994 mit dem dritten Teil der Die nackte Kanone-Reihe. Er drehte mehrere Filme mit Adam Sandler in der Hauptrolle. In kleinen Nebenrollen trat er auch als Schauspieler in Erscheinung.
Segal gründete 1995 seine eigene Produktionsgesellschaft Greenhaven Films. Sein Credo: "Wir gehen mit jedem Charakter wirklich an die Grenzen, wir versetzen uns in ihre Leben und werfen einen Blick auf das, was sie ausmacht."

 

 



Bild: Peter segal at WonderCon. February, 2008. Von Doczilla - Eigenes Werk, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=3658438

 

 Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; Text- und Datenquelle: Wikipedia


Share:

Wichtige Regisseure die auch erfolgreiche Darsteller waren (oder sind)

   Woody Allen     +++   +++  Mel Brooks  +++   Jerry Lewis    +++  Rob Reiner  +++  Ben Stiller

Wichtige Regisseurinnen:

Filmkomödien nach Jahr:

1930 (1) 1931 (3) 1932 (3) 1933 (2) 1934 (3) 1935 (3) 1936 (5) 1937 (3) 1938 (8) 1939 (9) 1940 (9) 1941 (9) 1942 (10) 1943 (2) 1944 (4) 1945 (4) 1946 (3) 1947 (5) 1948 (4) 1949 (5) 1950 (6) 1951 (5) 1952 (5) 1953 (3) 1954 (4) 1955 (4) 1956 (2) 1957 (3) 1958 (9) 1959 (8) 1960 (9) 1961 (7) 1962 (5) 1963 (9) 1964 (12) 1965 (6) 1966 (9) 1967 (9) 1968 (9) 1969 (7) 1970 (9) 1971 (5) 1972 (10) 1973 (4) 1974 (6) 1975 (5) 1976 (7) 1977 (6) 1978 (6) 1979 (7) 1980 (6) 1981 (6) 1982 (9) 1983 (5) 1984 (13) 1985 (9) 1986 (14) 1987 (9) 1988 (9) 1989 (7) 1990 (9) 1991 (12) 1992 (6) 1993 (12) 1994 (9) 1995 (4) 1996 (11) 1997 (7) 1998 (11) 1999 (9) 2000 (10) 2001 (12) 2002 (7) 2003 (15) 2004 (9) 2005 (9) 2006 (12) 2007 (10) 2008 (8) 2009 (6) 2010 (11) 2011 (11) 2012 (6) 2013 (6) 2014 (11) 2015 (7) 2016 (5) 2017 (3) 2018 (8) 2019 (7) 2020 (8) 2021 (3)

filmcomedy.de durchsuchen

Wichtige Darsteller

Jerry Lewis (39) Woody Allen (39) Arthur Lake (28) Kenneth Williams (26) Charles Hawtrey (23) Sid James (21) Larry Simms (19) Eddie Murphy (18) Kenneth Connor (18) Bill Murray (17) Dean Martin (17) Peter Butterworth (16) Pierre Richard (16) Louis de Funès (15) Owen Wilson (15) Dan Aykroyd (14) Jim Dale (14) Hector Elizondo (12) Steve Martin (12) Jack Lemmon (11) Fred MacMurray (10) Leslie Nielsen (10) Mel Brooks (10) Michel Galabru (10) Will Ferrell (10) Ben Stiller (9) Cary Grant (9) Tom Hanks (9) Adam Sandler (8) Danny DeVito (8) Keenan Wynn (8) Peter Sellers (8) Robin Williams (8) Steve Carell (8) Bill Pullman (7) Jason Bateman (7) Gary Cooper (6) Glenn Ford (6) Jason Schwartzman (6) Jeff Daniels (6) John Candy (6) Kevin Dunn (6) Mark Wahlberg (6) Robert Loggia (6) Sean Anders (6) Walter Matthau (6) Ashton Kutcher (5) Bernard Blier (5) Chris Elliott (5) Christopher Walken (5) Gérard Depardieu (5) James Stewart (5) Jean Rochefort (5) Jeff Goldblum (5) Jim Carrey (5) Rick Moranis (5) Robert De Niro (5) Seth Green (5) Simon Pegg (5) Spencer Tracy (5) Tony Curtis (5) Adrien Brody (4) Alec Baldwin (4) Billy Crystal (4) Brian Donlevy (4) David Niven (4) Dean Jones (4) Fredric March (4) Gérard Jugnot (4) Hal Walker (4) Jack Conway (4) John Barrymore (4) Judge Reinhold (4) Lloyd Bridges (4) Marlon Wayans (4) Michael Caine (4) Michel Aumont (4) Nick Frost (4) Paul Rudd (4) Robert Dalban (4) Robert Wagner (4) Tim Curry (4) Tony Randall (4) Alan Alda (3) Arnold Schwarzenegger (3) Bob Hope (3) Bruce Willis (3) Burt Reynolds (3) Charlie Sheen (3) Chris Rock (3) Clark Gable (3) Dom DeLuise (3) Ernie Hudson (3) Gene Wilder (3) George Clooney (3) Greg Kinnear (3) Harold Ramis (3) Jack Nicholson (3) James Caan (3) James Garner (3) Jean Reno (3) John Cusack (3) Josh Duhamel (3) Kevin Hart (3) Kevin Kline (3) Melvyn Douglas (3) Michael J. Fox (3) Mickey Rooney (3) Ray Milland (3) René Clair (3) Stanley Tucci (3) Steve Guttenberg (3) Thierry Lhermitte (3) Vince Vaughn (3) William Holden (3) Woody Harrelson (3) Zach Galifianakis (3) Bradley Whitford (2) Chevy Chase (2) Christopher Plummer (2) David Rasche (2) Dennis Quaid (2) Donald Pleasence (2) Donald Sutherland (2) Dudley Moore (2) Dustin Hoffman (2) Gene Hackman (2) Hank Azaria (2) Jackie Chan (2) James Belushi (2) James Cagney (2) Joaquin Phoenix (2) John Goodman (2) John Lithgow (2) John Malkovich (2) Keanu Reeves (2) Keenen Ivory Wayans (2) Kevin Spacey (2) Macaulay Culkin (2) Matt Dillon (2) Michael Douglas (2) Peter Ustinov (2) Richard Dreyfuss (2) Richard Gere (2) Sam Elliott (2) Samuel L. Jackson (2) Sylvester Stallone (2) Aaron Eckhart (1) Adam Driver (1) Adam Garcia (1) Al Pacino (1) Alan Rickman (1) Alan Ruck (1) Andy Samberg (1) Anthony Hopkins (1) Antonio Banderas (1) Bill Cosby (1) Bing Crosby (1) Bradley Cooper (1) Bronson Pinchot (1) Charles Coburn (1) Chris Pine (1) Cuba Gooding Jr. (1) Danny Glover (1) Denzel Washington (1) Fisher Stevens (1) Hugh Grant (1) Jack Black (1) James Brolin (1) Jean-Paul Belmondo (1) Jerry Stiller (1) Jesse Eisenberg (1) John Cleese (1) Josh Brolin (1) Kevin Costner (1) Kevin James (1) Kurt Russell (1) Matt Damon (1) Mel Gibson (1) Ned Beatty (1) Peter O'Toole (1) Pierce Brosnan (1) Richard Pryor (1) River Phoenix (1) Roberto Benigni (1) Rowan Atkinson (1) Sidney James (1) Stan Laurel (1) Stéphane Robelin (1) Ted Danson (1) Topher Grace (1) Yves Montand (1)

Wichtige Darstellerinnen:

Penny Singleton Joan Sims Hattie Jacques Barbara Windsor Melissa McCarthy Mia Farrow Shirley MacLaine Sigourney Weaver Anjelica Huston Drew Barrymore Joan Cusack Julie Andrews Katharine Hepburn Claudette Colbert Marlene Dietrich Rita Hayworth Allison Janney Anna Faris Bette Midler Dianne Wiest Jennifer Aniston Kristen Wiig Madeline Kahn Maya Rudolph Meryl Streep Patsy Rowlands Anne Hathaway Carol Kane Carrie Fisher Christina Applegate Debbie Reynolds Elke Sommer Goldie Hawn Judge Reinhold Kathleen Turner Louise Lasser Marilyn Monroe Marisa Tomei Michelle Pfeiffer Molly Shannon Scarlett Johansson Tilda Swinton Whoopi Goldberg Amanda Bynes Annie Potts Audrey Hepburn Bernadette Peters Charlize Theron Elizabeth Hurley Geneviève Grad Janet Leigh Jennifer Lopez Jennifer Tilly Judy Davis Judy Holliday Julie Hagerty Kim Basinger Kirstie Alley Lily Tomlin Meg Ryan Paula Prentiss Rita Wilson Rosalind Russell Veronica Lake Barbara Stanwyck Brittany Murphy Carmen Electra Cate Blanchett Claudia Cardinale Connie Britton Daphne Zuniga Emma Stone Eva Mendes Gwyneth Paltrow Hilary Duff Ina Claire Jane Fonda Jean Stapleton Jennifer Garner Jessica Biel Joan Crawford Julia Louis-Dreyfus Juliette Lewis Kate Hudson Katherine Heigl Kristin Chenoweth Leighton Meester Linda Cardellini Madonna Marie-Christine Barrault Mila Kunis Natalie Wood Pamela Reed Priscilla Presley Rosie O'Donnell Shelley Long Sofia Vergara Teri Polo Thelma Ritter Tina Fey Uma Thurman Winona Ryder Alicia Silverstone Amanda Peet Amy Poehler Amy Schumer Andie MacDowell Anne Bancroft Cameron Diaz Catherine Deneuve Cher Christina Ricci Debra Messing Elisabeth Shue Emma Roberts Emma Thompson Emmanuelle Béart Eva Gabor Evan Rachel Wood Gina Gershon Greta Garbo Halle Berry Heather Graham Helen Hunt Hilary Swank Jami Gertz Jane Seymour Jenna Elfman Jenny McCarthy Jessica Alba Jodie Foster Julianne Moore Kate Mulgrew Kim Novak Lisa Kudrow Marilu Henner Mena Suvari Mira Sorvino Nastassja Kinski Natalie Portman Nicole Kidman Olivia Munn Ornella Muti Penélope Cruz Rachel Ward Rashida Jones Renée Zellweger Sally Field Sharon Stone Sophie Marceau Ursula Andress Vanessa Paradis Whitney Houston Zsa Zsa Gabor
filmcomedy.de by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels

Archiv