Kevin – Allein in New York

Kevin – Allein in New York (Originaltitel Home Alone 2: Lost in New York) ist eine US-amerikanische Filmkomödie von Chris Columbus aus dem Jahr 1992. Sie ist eine Fortsetzung der Komödie Kevin – Allein zu Haus aus dem Jahr 1990.

Deutscher TitelKevin – Allein in New York
OriginaltitelHome Alone 2: Lost in New York
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1992
Länge120 Minuten
AltersfreigabeFSK 6 (DVD) / 12 (Kino)
RegieChris Columbus
DrehbuchJohn Hughes
ProduktionDuncan Henderson,
John Hughes,
Mark Radcliffe,
Richard Vane
MusikJohn Williams
KameraJulio Macat
SchnittRaja Gosnell

Die Familie McCallister fliegt über die Weihnachtsfeiertage nach Florida. Kevin ist davon wenig angetan, da es in Florida keine Weihnachtsbäume gibt und seine Mutter vorhat, einen künstlichen Tannenbaum oder eine Palme zu schmücken. Auch zerstreitet er sich wieder mit seiner Familie, nachdem sein großer Bruder Buzz ihn während des Weihnachtskonzertes des Schulchores lächerlich gemacht hat. In der Nacht wird eine Zeitung an die Tür geweht; die Schlagzeile über Fotos der aus dem ersten Abenteuer bekannten "feuchten Banditen" Marv und Harry verkündet, dass diese aus dem Gefängnis ausgebrochen sind.
Wie schon im ersten Film versagt am Abreisetag der Wecker, diesmal durch eine Unachtsamkeit von Peter McCallister. Als dieser die Batterie für die Videokamera aus dem Ladegerät entfernen will, bemerkt er nicht, dass der Netzschalter, den er dafür aus der Steckdose zieht, zum Wecker gehört. So werden Kate und Peter am nächsten Morgen wieder von der Türklingel geweckt und es herrscht heillose Hektik im Hause der McCallisters. Am Flughafen angekommen muss die Familie wieder zu ihrem Abfluggate rennen. Kevin sucht im Laufen in der Tasche seines Vaters nach Batterien für seinen Kassettenrekorder und bleibt schließlich stehen, um sie einzusetzen. Folglich verliert er seine Familie aus den Augen, erwischt wegen eines Mannes, den er – nur von hinten gesehen – für seinen Vater hielt, ein falsches Gate und fliegt irrtümlich nach New York City, während der Rest seiner Familie in der Maschine nach Miami sitzt. Da Kevin am Abflughafen Peter's Tasche samt dessen Kreditkarte unfreiwillig mitgenommen hat, nutzt er diese aus und nistet sich unter einem geschickten Vorwand im Hotel The Plaza ein. Außerdem besichtigt er die Sehenswürdigkeiten der Stadt, unter anderem den Central Park und das World Trade Center mit Blick auf ganz New York City.
Als Kevin am nächsten Tag einen Ausflug in die Stadt unternimmt und unter anderem im Spielwarengeschäft Duncan's Toy Chest einkauft, trifft er unerwartet die Einbrecher Marv und Harry wieder, gegen die er im ersten Film sein Zuhause verteidigt hat. Als er beim Studieren einer Straßenkarte vor einem Geschäft steht und die beiden die Gelegenheit haben, einen gestickten Namenszug auf Kevins Rucksack zu lesen, wollen sie sich nachträglich an ihm rächen und beginnen ihm nachzulaufen. Kevin läuft zurück ins Hotel, um dort Hilfe zu rufen. Dummerweise haben Kevins Eltern die Kreditkarte sperren lassen, weshalb der misstrauische Concierge des Plazas annimmt, Kevin hätte die Karte gestohlen, sodass er nicht im Hotel bleiben kann. Bei der Flucht durch den Lieferanteneingang springt er den dort wartenden Gaunern genau in die Arme, kann sie jedoch nach kurzer Zeit dank der Hilfe einer Passantin erneut abschütteln. Zuvor erzählten ihm diese jedoch noch, dass sie vorhaben, die einer Kinderkrankenhausspende zugedachten Einnahmen des Spielwarengeschäfts Duncan's Toy Chest zu stehlen.
Allein im Central Park begegnet Kevin einer Frau, die Tauben füttert, und freundet sich nach kurzem Schreck über ihre Erscheinung mit ihr an.

Besetzung
Macaulay Culkin: Kevin McCallister
Joe Pesci: Harry Lime
Daniel Stern: Marvin „Marv“ Merchants
Catherine O’Hara: Kate McCallister
John Heard: Peter McCallister
Brenda Fricker: Taubenfrau
Tim Curry: Rezeptionist Mr. Hector
Eddie Bracken: E. F. Duncan
Rob Schneider: Hotelpage Cedrick
Dana Ivey: Rezeptionistin Mrs. Stone
Devin Ratray: Buzz McCallister
Hillary Wolf: Megan McCallister
Maureen Shay: Linnie McCallister
Michael C. Maronna: Jeff McCallister
Gerry Bamman: Onkel Frank McCallister
Terrie Snell: Tante Leslie McCallister
Jedidiah Cohen: Rod McCallister
Senta Moses: Tracy McCallister
Daiana Campeanu: Sondra McCallister
Kieran Culkin: Fuller McCallister
Anna Slotky: Brooke McCallister
Ralph Foody: Johnny
Ally Sheedy: Frau am New Yorker
Flughafenterminal
Donald Trump: Donald Trump

Donald Trump und Regisseur Chris Columbus haben Cameo-Auftritte: Donald Trump in der Szene, als Kevin ihn im Plaza-Hotel nach dem Weg zur Rezeption fragt, und Chris Columbus als Kunde mit Baby in Duncans Spielwarengeschäft. Trump erhielt den Cameo-Auftritt, da er zu diesem Zeitpunkt der Besitzer des Plaza-Hotels war. Nach Aussagen von Matt Damon in einem Interview war das Mitwirken Trumps Bedingung für die Dreherlaubnis



Weitere Filme vom Regisseur:
xxx












Bild: Von Luigi Novi, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=30001522







filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

witzig.cyou

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:

Dieses Blog durchsuchen

Blog-Archiv

by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels