Nothing in Common – Sie haben nichts gemeinsam

Nothing in Common – Sie haben nichts gemeinsam (Originaltitel: Nothing in Common) ist eine US-amerikanische Filmkomödie aus dem Jahr 1986. Die Regie führte Garry Marshall, das Drehbuch schrieben Rick Podell und Michael Preminger. Die Hauptrollen spielten Tom Hanks und Jackie Gleason.


Deutscher TitelNothing in Common – Sie haben nichts gemeinsam
OriginaltitelNothing in Common
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1986
Länge114 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieGarry Marshall
DrehbuchRick Podell, Michael Preminger
ProduktionAlexandra Rose, Roger M. Rothstein
MusikPatrick Leonard
KameraJohn A. Alonzo
SchnittGlenn Farr
Besetzung
Tom Hanks: David Basner
Jackie Gleason: Max Basner
Eva Marie Saint: Lorraine Basner
Hector Elizondo: Charlie Gargas
Barry Corbin: Andrew Woolridge
Bess Armstrong: Donna Mildred Martin
Sela Ward: Cheryl Ann Wayne
Cindy Harrell: Shelley
John Kapelos: Roger
Carol Messing: Jane

David Basner arbeitet in Chicago für eine Werbeagentur. Er gilt als beruflich erfolgreich und strebt die Partnerschaft an.
Max Basner, der Vater von David, wird von seiner Frau verlassen. Später verliert Max seinen Job. Obwohl das Verhältnis zwischen dem Vater und dem Sohn schwierig ist, bittet Max seinen Sohn um Unterstützung.
Die Agentur bemüht sich um den Auftrag der Fluggesellschaft Colonial Airlines. Charlie Gargas, Davids Chef, verspricht, dass David einer der Partner des Unternehmens wird, wenn die Firma den Auftrag bekommt. David entwirft einen Werbefilm und beaufsichtigt die Dreharbeiten; dabei arbeitet er mit der Tochter des Chefs der Fluglinie Cheryl Ann Wayne zusammen. Die Beziehung entwickelt sich nicht, sie wird nach einem klärenden Gespräch beendet. Der Chef der Gesellschaft Andrew Woolridge ist verärgert, dass David es ablehnt, im Zusammenhang mit der Kampagne nach New York zu kommen. Woolridge will, dass David aus dem Projekt ausgeschlossen wird.
Es stellt sich heraus, dass Max Basner zuckerkrank ist. Mehrere seiner Zehen müssen amputiert werden. David bittet Gargas, ihn von einigen der beruflichen Verpflichtungen zu befreien. Er verbringt mehr Zeit mit seinem Vater, der sagt, er würde nicht erwarten, dass gerade David sich um ihn kümmern würde.

  • Nothing in Common war der letzte Film von Jackie Gleason. Er starb 1987 an Krebs.
  • Das Titellied Loving Strangers wurde von Christopher Cross, John Bettis und Patrick Leonard komponiert. Christopher Cross war ebenfalls der Interpret des Liedes.





Weitere Filme vom Regisseur:
xxx












Bild:Von Louise Palanker - flickr [1], CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=50302388








filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

witzig.cyou

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:

Dieses Blog durchsuchen

Blog-Archiv

by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels