Der Prinz aus Zamunda

Der Prinz aus Zamunda (Originaltitel: Coming to America) ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs John Landis aus dem Jahr 1988. Die Geschichte zum Film wurde von Eddie Murphy geschrieben, der auch die Hauptrolle spielt.

Deutscher TitelDer Prinz aus Zamunda
OriginaltitelComing to America
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1988
Länge116 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
RegieJohn Landis
DrehbuchDavid Sheffield,
Barry W. Blaustein
ProduktionGeorge Folsey Jr.,
Robert D. Wachs
MusikNile Rodgers
KameraSol Negrin,
Woody Omens
SchnittMalcolm Campbell
Prinz Akeem ist der Sohn von König Jaffe und Königin Aeoleon in Zamunda, einem fiktiven Königreich in Afrika. Der Thronfolger lebt im Luxus und wird von zahlreichen Bediensteten rundum versorgt – so sehr, dass er praktisch nichts selbst erledigen muss, geschweige denn darf. Nach alter Tradition will ihn sein Vater an seinem 21. Geburtstag mit einer standesgemäßen Frau verheiraten. Die Auserwählte Imani Izzi wurde jedoch so erzogen, dass sie Akeems Weisungen blind gehorcht. Das passt Akeem nicht, weil er sich eine Frau mit einer unabhängigen Meinung wünscht.
Daher reist Akeem mit seinem königlichen Diener und besten Freund Semmi in die USA, um dort eine Braut zu finden, die ihm gefällt. Nach seiner Logik kann er seine Traumfrau nur im New Yorker Stadtbezirk Queens finden, denn „Queens“ ist das englische Wort für „Königinnen“. Sein Vater gestattet ihm die Reise aufgrund eines Missverständnisses: er glaubt, der Prinz wolle vor der Hochzeit sexuelle Erfahrungen sammeln.
In New York geben sich Akeem und Semmi als mittellose Studenten aus und beziehen ein heruntergekommenes Apartment.
Besetzung
Eddie Murphy: Prinz Akeem u. a.
Arsenio Hall: Semmi u. a.
Shari Headley: Lisa McDowell
Eriq La Salle: Darryl Jenks
John Amos: Cleo McDowell
Allison Dean: Patrice McDowell
James Earl Jones: König Jaffe Joffer
Madge Sinclair: Königin Aeoleon
Samuel L. Jackson: Räuber
Cuba Gooding junior: Junge auf Friseurstuhl
Victoria Dillard: Badende/Tänzerin
Frankie Faison: Hausbesitzer
Vanessa Bell Calloway: Imani Izzi
Ralph Bellamy: Randolph Duke
Don Ameche: Mortimer Duke

  • Eddie Murphy spielt neben Prinz Akeem noch drei Nebenrollen, in denen er wegen des Make-ups praktisch nicht zu erkennen ist: den Friseur Clarence, den verhinderten Sänger Randy Watson sowie den weißen alten Saul.
  • Auch Arsenio Hall spielt neben seiner Rolle als Semmi noch drei weitere Nebenrollen: den alten Schwätzer Morris aus dem Friseurladen, Pfarrer Brown und in der Bar-Szene den Transvestiten im roten Kleid, der neben Eddie Murphy sitzt.
  •  Der Regisseur des Filmes, John Landis, ist in einer kurzen Szene als Taxifahrer von Eddie Murphy zu sehen.
  • In einer kurzen Sequenz spielen Don Ameche und Ralph Bellamy in der Rolle der Brüder Mortimer und Randolph Duke, zwei Hauptcharakteren aus Die Glücksritter. In diesem früheren John-Landis-Film verloren die Brüder ihr ganzes Vermögen wegen einer Wette u. a. an Billy Ray Valentine, gespielt von Eddie Murphy. In Der Prinz aus Zamunda treten die beiden Brüder kurz als am Straßenrand liegende Obdachlose auf. Prinz Akeem schenkt ihnen eine mit Geld gefüllte Papiertüte, worauf sie mit dem Spruch „Mortimer, wir sind wieder da!“ auf den Glücksritter-Film anspielen.
  •  In diesem Film haben einige Akteure ihre erste Rolle: Am Anfang des Films badet Akeem mit drei nackten Frauen. Eine davon, Victoria Dillard (die Tauchende), wurde später als Janelle Cooper aus Chaos City bekannt. Michele Watley (von ihr sieht man nur den Rücken) machte später unter dem Künstlernamen Midori in der Pornobranche Karriere. Garcelle Beauvais spielte ein weiteres Rosenmädchen. Auch sie ist heute eine angesehene Schauspielerin (New York Cops – NYPD Blue, Bad Company). Auch Samuel L. Jackson und Cuba Gooding junior, beide noch am Anfang ihrer Karriere, sind in dem Film zu sehen. Jackson spielt den Räuber, der versucht, das Restaurant zu überfallen. Cuba Gooding junior dagegen ist einer der Kunden im Friseursalon. Auch Ruben Santiago-Hudson hatte einen seiner ersten Auftritte, er spielt den Hehler, der versucht den goldenen Föhn zu verkaufen.
  • Die Choreografin für die Tanzeinlagen war Paula Abdul.
Fortsetzung am 18. Dezember 2020 :
Der Prinz aus Zamunda2 (Coming 2 America) ist ein kommender amerikanischer Komödienfilm. Er ist der zweite Teil der Filmreihe Coming to America und dient als Fortsetzung des ursprünglichen Films von 1988. Die Regie führt Craig Brewer nach einem Drehbuch von David Sheffield, Barry W. Blaustein und Kenya Barris, das auf den von Eddie Murphy geschaffenen Figuren basiert.

Die Hauptdarsteller des Films sind Eddie Murphy, Arsenio Hall, Jermaine Fowler, Leslie Jones, Shari Headley, John Amos, Tracy Morgan, Wesley Snipes und James Earl Jones  Der Film soll am 18. Dezember 2020 in den Vereinigten Staaten veröffentlicht werden.

Weitere Filme vom Regisseur:

FilmJahr
Burke & Hare2010
Blues Brothers 20001998
Beverly Hills Cop III1994
Bloody Marie – Eine Frau mit Biß1992
Oscar – Vom Regen in die Traufe1991
Der Prinz aus Zamunda1988
Drei Amigos!1986
Kopfüber in die Nacht1985
Spione wie wir1985
Die Glücksritter1983
Blues Brothers1980
Ich glaub’, mich tritt ein Pferd1978
Kentucky Fried Movie1977
















filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

witzig.cyou

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:

Dieses Blog durchsuchen

Blog-Archiv

by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels

Blog Archive