Grand Budapest Hotel

Embed from Getty Images
Grand Budapest Hotel (Originaltitel: The Grand Budapest Hotel) ist eine deutsch-US-amerikanische Tragikomödie aus dem Jahr 2014. Regie führte der Amerikaner Wes Anderson, das Drehbuch stammt ebenfalls von ihm. Premiere hatte der Film am 6. Februar 2014 bei den 64. Internationalen Filmfestspielen in Berlin, die mit ihm eröffnet wurden. Kinostart in Deutschland und in der deutschsprachigen Schweiz war am 6., in Österreich und im Vereinigten Königreich am 7. März 2014
Deutscher TitelGrand Budapest Hotel
OriginaltitelThe Grand Budapest Hotel
ProduktionslandDeutschland,
Vereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2014
Länge100 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
JMK 10
RegieWes Anderson
DrehbuchWes Anderson,
Hugo Guinness
ProduktionWes Anderson,
Jeremy Dawson,
Steven Rales,
Scott Rudin
MusikAlexandre Desplat
KameraRobert D. Yeoman
SchnittBarney Pilling
Die Handlung des Films ist in der Republik Zubrowka angesiedelt, einem nach dem polnischen Büffelgras-Wodka Żubrówka benannten fiktiven Staat „an der östlichsten Grenze des europäischen Kontinents“, „unterhalb des alpinen Sudetenwaldes“ während der Zwischenkriegszeit. Die zentrale Rolle der Handlung nimmt das titelgebende Grand Budapest Hotel ein. Das inzwischen etwas heruntergekommene, weitläufige Grand Hotel hat noch einen Rest des Glanzes der Habsburgerzeit.
Der Regisseur verwendet das Stilmittel der Rahmenerzählung auf vier Zeitebenen in fünf verschiedenen Kapiteln

Prolog
 Der Film beginnt in der Gegenwart. Eine junge Frau nähert sich auf dem alten Friedhof der Kleinstadt Lutz der Büste eines in Zubrowka verehrten Schriftstellers mit dessen Buch in den Händen, das wie der Film heißt. Sie beginnt ein Kapitel zu lesen.
 Darin erzählt der gealterte namenlose Verfasser aus der Perspektive des Jahres 1985 von einer hartnäckigen Schreibblockade, die ihn im August 1968 zu einer Reise in den Luftkurort Nebelsbad zum Grand Budapest Hotel veranlasste. Der alte Stammgast Zéro Moustafa, der schon bald als der Hotelbesitzer erkannt wird, legt dem Autor, einem jungen Schriftsteller, im von einem riesigen alpinen Wandbild mit steilem Wasserfall und Steinbock auf spitzem Felsen gezierten großen Speisesaal seine Erlebnisse als Page in der Zeit zwischen Erstem und Zweitem Weltkrieg dar. Der junge Hoteldiener war Lehrling und Protegé des Concierge Monsieur Gustave H. Die Erlebnisse der beiden behandelt der Film im Folgenden
RolleDarstellerSynchronsprecher[34]
M. Gustave H.Ralph FiennesUdo Schenk
Zéro Moustafa (jung)Tony RevoloriChristian Zeiger
Zéro Moustafa (alt)F. Murray AbrahamWolf Frass
Serge X.Mathieu AmalricJean-Yves de Groote
Dmitri Desgoffe und TaxisAdrien BrodyMarkus Pfeiffer
J. G. JoplingWillem DafoeReiner Schöne
Rechtsanwalt Vilmos KovacsJeff GoldblumMartin Umbach
LudwigHarvey KeitelChristian Brückner
Schriftsteller (jung)Jude LawFlorian Halm
Schriftsteller (alt)Tom WilkinsonLutz Riedel
M. IvanBill MurrayArne Elsholtz
Inspector Albert HenckelsEdward NortonAndreas Fröhlich
AgathaSaoirse RonanStella Sommerfeld
ClotildeLéa SeydouxJoanna-Maria Praml
M. JeanJason SchwartzmanNorman Matt
Madame D.Tilda SwintonKarin Buchholz
M. ChuckOwen WilsonPhilipp Moog
Mr. MosherLarry PineBernd Rumpf

Weitere Filme vom Regisseur:

The French Dispatch2020Benicio del Toro,
Adrien Brody,
Tilda Swinton,
Léa Seydoux,
Frances McDormand,
Timothée Chalamet,
Lyna Khoudri,
Jeffrey Wright,
Mathieu Amalric,
Stephen Park,
Bill Murray,
Owen Wilson,
Isle of Dogs – Ataris Reise2018Bryan Cranston, Bill Murray, Jeff Goldblum
Grand Budapest Hotel2014Saoirse Ronan, Ralph Fiennes, Jeff Goldblum
Moonrise Kingdom2012Jared Gilman, Kara Hayward, Bruce Willis
Darjeeling Limited2007Owen Wilson, Adrien Brody, Jason Schwartzman, Anjelica Huston
Die Tiefseetaucher2004Bill Murray, Owen Wilson, Cate Blanchett
Die Royal Tenenbaums2001Gene Hackman, Anjelica Huston, Ben Stiller
Rushmore1998Jason Schwartzman
Olivia Williams
Bill Murray
Brian Cox
Seymour Cassel
Mason Gamble
Durchgeknallt 1996Owen Wilson, Luke Wilson, Robert Musgrave
















filmcomedy.de

 Datenquelle: Wikipedia und andere Portale

Textlizenz: Creative-Commons-Lizenz Attribution-ShareAlike 3.0 Unported (abgekürzt CC-by-sa-3.0), der ebenfalls unter http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode eingesehen werden kann.
Share:

filmcomedy.de ist...

... zusäzlich erreichbar unter

witzig.cyou

Geburtstagslisten

... jetzt in erweiterte Form bei:

Dieses Blog durchsuchen

Blog-Archiv

by Günter Sandfort (Willich). Powered by Blogger.

Labels

Blog Archive